Galileo Computing < openbook > Galileo Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

Inhaltsverzeichnis
1 Einführung
2 Grundlagen der Sprachsyntax
3 Klassendesign
4 Weitere Datentypen
5 Multithreading
6 Collections und LINQ
7 Eingabe und Ausgabe
8 Anwendungen: Struktur und Installation
9 Code erstellen und debuggen
10 Einige Basisklassen
11 Windows-Anwendungen erstellen
12 Die wichtigsten Steuerelemente
13 Tastatur- und Mausereignisse
14 MDI-Anwendungen
15 Grafiken mit GDI+
16 Drucken
17 Entwickeln von Steuerelementen
18 Programmiertechniken
19 WPF – Grundlagen
20 Layoutcontainer
21 WPF-Steuerelemente
22 Konzepte von WPF
23 Datenbankverbindung mit ADO.NET
24 Datenbankabfragen mit ADO.NET
25 DataAdapter
26 Offline mit DataSet
27 Datenbanken aktualisieren
28 Stark typisierte DataSets
A Anhang: Einige Übersichten
Stichwort
Buch bestellen
Ihre Meinung?

Spacer
<< zurück
Visual Basic 2008 von Andreas Kuehnel, Stephan Leibbrandt
Das umfassende Handbuch
Buch: Visual Basic 2008

Visual Basic 2008
3., aktualisierte und erweiterte Auflage, geb., mit DVD
1.323 S., 49,90 Euro
Rheinwerk Computing
ISBN 978-3-8362-1171-0
Pfeil 19 WPF – Grundlagen
Pfeil 19.1 Merkmale einer WPF-Anwendung
Pfeil 19.2 XML
Pfeil 19.2.1 Tags
Pfeil 19.2.2 Inhalt
Pfeil 19.2.3 Attribute
Pfeil 19.2.4 Wurzel
Pfeil 19.2.5 Namensräume
Pfeil 19.2.6 Kommentare
Pfeil 19.2.7 Entitäten
Pfeil 19.2.8 Zusammenfassung
Pfeil 19.3 XAML
Pfeil 19.3.1 Standardnamensräume
Pfeil 19.3.2 Zusätzliche Namensräume
Pfeil 19.3.3 Tags
Pfeil 19.3.4 Attribute
Pfeil 19.3.5 Konvertierungen
Pfeil 19.3.6 Indirektion und Markup-Erweiterungen
Pfeil 19.3.7 Verbundene Attribute
Pfeil 19.3.8 Code Behind
Pfeil 19.3.9 Schlüsselwörter
Pfeil 19.4 WPF-Anwendungen
Pfeil 19.4.1 Erstes Fenster
Pfeil 19.4.2 Button
Pfeil 19.4.3 Browseranwendung
Pfeil 19.5 Dateien einer WPF-Anwendung
Pfeil 19.5.1 Window1.xaml
Pfeil 19.5.2 Window1.xaml.vb
Pfeil 19.5.3 Application.xaml
Pfeil 19.5.4 Application.xaml.vb
Pfeil 19.5.5 Window1.baml und Window1.g.vb
Pfeil 19.5.6 MyWpfExtension.vb


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

19.5 Dateien einer WPF-Anwendung Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

In diesem Abschnitt wollen wir uns einmal die vier Projektdateien Application.xaml, Application.xaml.vb, Windows1.xaml und Windows1.xaml.vb für eine Anwendung namens WpfApplication1 näher ansehen.


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

19.5.1 Window1.xaml Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

In dieser Datei steckt der XAML-Code, den Sie im unteren Bereich des Codeeditors finden.

<Window x:Class="WpfApplication1.Window1" 
  xmlns=http://schemas.microsoft.com/winfx/2006/xaml/presentation 
  xmlns:x=http://schemas.microsoft.com/winfx/2006/xaml 
  Title="Window1" Height="300" Width="300"> 
  <Grid> 
  </Grid> 
</Window>

In der ersten Zeile wird mit x:Class="WpfApplication1.Window1 der Bezug zum Visual Basic-Code hergestellt. Dahinter sind mit xmlns zwei Namensräume angegeben, denen mit Title die Beschriftung der Titelleiste folgt. Height und Width legen die Ausgangsgröße des Fensters fest.

Alle Steuerelemente sollten sich innerhalb eines Layout-Containers befinden. Die Vorgabe Grid können Sie ersetzen. Container werden in Kapitel 20 besprochen.


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

19.5.2 Window1.xaml.vb Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

In Window1.xaml.vb wird der zur XAML-Datei gehörige Programmcode geschrieben. Die Datei wird auch als Code-Behind-Datei bezeichnet. Wie üblich werden Sie hier die Ereignishandler implementieren, Eigenschaften und Felder codieren usw. – analog zu Windows-Forms-Anwendungen.

Class Window1 
EndC lass

Galileo Computing - Zum Seitenanfang

19.5.3 Application.xaml Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

Auch zur Datei Application.xaml gehört eine Code-Behind-Datei, die im Attribut x:Class angegeben wird. Mit xmlns werden zwei Namensräume angegeben, und das Attribut Start-upUri gibt an, mit welchem Fenster die Anwendung gestartet werden soll.

<Application x:Class="Application" 
    xmlns=http://schemas.microsoft.com/winfx/2006/xaml/presentation 
    xmlns:x=http://schemas.microsoft.com/winfx/2006/xaml 
    StartupUri="Window1.xaml"> 
    <Application.Resources> 
    </Application.Resources> 
</Application>

Im Bereich Application.Resources können Sie anwendungsweit bekannte Ressourcen eintragen (siehe Abschnitt 22.2, »Ressourcen«).


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

19.5.4 Application.xaml.vb Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

Application.xaml.vb ist die Code-Behind-Datei zu Application.xaml. Sie erweitert die Klasse Application und weist noch keinen Code auf. Die Klasse Application veröffentlicht Eigenschaften und löst Ereignisse aus, auf die Sie hier reagieren können.

Class Application 
    ' Ereignishandler auf Anwendungsebene wie Startup, Exit 
End Class

Galileo Computing - Zum Seitenanfang

19.5.5 Window1.baml und Window1.g.vb Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

Nachdem Sie die WPF-Anwendung kompiliert haben, sind im Ordner \obj\Debug Dateien mit den Endungen .baml und .g.vb vorhanden. Die .baml-Dateien (Binary Application Markup Language) sind binäre Ausgaben der einzelnen XAML-Dateien. Sie werden als Ressourcen in die Anwendung gelinkt.

Für jedes Fenster wird eine eigene .g.vb-Datei erzeugt. Sie enthält die Klassendefinition in der jeweiligen Programmiersprache. Dateien dieses Typs stellen somit den Zusammenhang zwischen den XAML-Komponenten und der jeweiligen Klasse her.


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

19.5.6 MyWpfExtension.vb topZur vorigen Überschrift

Die Datei MyWpfExtension.vb befindet sich im Verzeichnis My Project/MyExtensions und definiert ein Modul MyWpfExtension im Namensraum My. Der Typ stellt Referenzen auf die Anwendung (Application), den Rechner (Computer), die Protokolldatei (Log), den eingeloggten Benutzer (User) sowie die Fensterliste (Windows) zur Verfügung. Außerdem erweitert sie die Klasse Application um die Eigenschaft Info.



Ihr Kommentar

Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre freundlichen und kritischen Rückmeldungen.






<< zurück
  Zum Katalog
Zum Katalog: Visual Basic 2008
Visual Basic 2008
Jetzt bestellen


 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchempfehlungen
Zum Katalog: Visual Basic 2012






 Visual Basic 2012


Zum Katalog: Schrödinger programmiert C++






 Schrödinger
 programmiert C++


Zum Katalog: IT-Handbuch für Fachinformatiker






 IT-Handbuch für
 Fachinformatiker


Zum Katalog: Professionell entwickeln mit Visual C# 2012






 Professionell
 entwickeln mit
 Visual C# 2012


Zum Katalog: Windows Presentation Foundation






 Windows Presentation
 Foundation


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo




Copyright © Rheinwerk Verlag GmbH 2009
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.

Nutzungsbestimmungen | Datenschutz | Impressum>

Rheinwerk Verlag GmbH, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, service@rheinwerk-verlag.de