Rheinwerk Computing < openbook > Rheinwerk Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

Inhaltsverzeichnis
Vorwort
Vorwort des Gutachters
1 Einstieg in C
2 Das erste Programm
3 Grundlagen
4 Formatierte Ein-/Ausgabe mit »scanf()« und »printf()«
5 Basisdatentypen
6 Operatoren
7 Typumwandlung
8 Kontrollstrukturen
9 Funktionen
10 Präprozessor-Direktiven
11 Arrays
12 Zeiger (Pointer)
13 Kommandozeilenargumente
14 Dynamische Speicherverwaltung
15 Strukturen
16 Ein-/Ausgabe-Funktionen
17 Attribute von Dateien und das Arbeiten mit Verzeichnissen (nicht ANSI C)
18 Arbeiten mit variabel langen Argumentlisten – <stdarg.h>
19 Zeitroutinen
20 Weitere Headerdateien und ihre Funktionen (ANSI C)
21 Dynamische Datenstrukturen
22 Algorithmen
23 CGI mit C
24 MySQL und C
25 Netzwerkprogrammierung und Cross–Plattform-Entwicklung
26 Paralleles Rechnen
27 Sicheres Programmieren
28 Wie geht’s jetzt weiter?
A Operatoren
B Die C-Standard-Bibliothek
Stichwort

Buch bestellen
Ihre Meinung?

Spacer
<< zurück
C von A bis Z von Jürgen Wolf
Das umfassende Handbuch
Buch: C von A bis Z

C von A bis Z
3., aktualisierte und erweiterte Auflage, geb., mit CD und Referenzkarte
1.190 S., 39,90 Euro
Rheinwerk Computing
ISBN 978-3-8362-1411-7
Pfeil 23 CGI mit C
Pfeil 23.1 Was ist CGI?
Pfeil 23.2 Vorteile von CGIs in C
Pfeil 23.3 Andere Techniken der Webprogrammierung
Pfeil 23.4 Das dreistufige Webanwendungsdesign
Pfeil 23.4.1 Darstellungsschicht
Pfeil 23.4.2 Verarbeitungsschicht
Pfeil 23.4.3 Speicherschicht
Pfeil 23.5 Clientseitige Programmierung
Pfeil 23.5.1 JavaScript
Pfeil 23.5.2 Java-Applets
Pfeil 23.6 Serverseitige Programmierung
Pfeil 23.7 Der Webserver
Pfeil 23.7.1 Das Client/Server-Modell des Internets
Pfeil 23.7.2 Serverimplementierung
Pfeil 23.7.3 Hosting-Services
Pfeil 23.7.4 Schlüsselfertige Lösung
Pfeil 23.7.5 Weitere Möglichkeiten
Pfeil 23.7.6 Apache
Pfeil 23.8 Das HTTP-Protokoll
Pfeil 23.8.1 Web-Protokolle
Pfeil 23.8.2 Wozu dienen Protokolle?
Pfeil 23.8.3 Was ist ein Protokoll?
Pfeil 23.8.4 Normen für die Netzwerktechnik
Pfeil 23.8.5 Das OSI-Schichtenmodell
Pfeil 23.8.6 Die Elemente einer URL
Pfeil 23.8.7 Client-Anfrage – HTTP-Request (Browser-Request)
Pfeil 23.8.8 Serverantwort (Server-Response)
Pfeil 23.8.9 Zusammenfassung
Pfeil 23.9 Das Common Gateway Interface (CGI)
Pfeil 23.9.1 Filehandles
Pfeil 23.9.2 CGI-Umgebungsvariablen
Pfeil 23.9.3 CGI-Ausgabe
Pfeil 23.10 HTML-Formulare
Pfeil 23.10.1 Die Tags und ihre Bedeutung
Pfeil 23.11 CGI-Eingabe
Pfeil 23.11.1 Die Anfrage des Clients an den Server
Pfeil 23.11.2 Eingabe parsen
Pfeil 23.12 Ein Gästebuch
Pfeil 23.12.1 Das HTML-Formular (»guestbook.html«)
Pfeil 23.12.2 Das CGI-Programm (»auswert.cgi«)
Pfeil 23.12.3 Das HTML-Gästebuch (»gaeste.html«)
Pfeil 23.13 Ausblick


Rheinwerk Computing - Zum Seitenanfang

23.5 Clientseitige Programmierung Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

Es gibt mittlerweile zahlreiche Programmiertechniken, die dem Webprogrammierer auf der Clientseite zur Verfügung stehen. Einige von diesen sind systemabhängig und daher für die Webprogrammierung weniger nützlich. Hier folgt ein kleiner Überblick über clientseitige Skriptsprachen und deren Vor- bzw. Nachteile.


Rheinwerk Computing - Zum Seitenanfang

23.5.1 JavaScript Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

JavaScript ist eine Untermenge von Java, die direkt im Webbrowser implementiert ist. Mit JavaScript können Sie Formulare prüfen, rechnen, Fenster maßgenau öffnen und noch viel mehr. Der Nachteil von JavaScript: Wenn das Script auf dem einen Browser läuft, kann es bei dem anderen dazu führen, dass nicht einmal die Webseite dargestellt wird. Und ein weiterer Nachteil: Der Surfer kann JavaScript ganz abschalten. Wenn Sie dann noch die ganze Navigation auf JavaScript aufbauen, war die Arbeit umsonst. Und den Surfer sehen Sie wahrscheinlich auch nie wieder. Sollten Sie also JavaScript für Ihre Webseite wählen, vergessen Sie niemals, <noscript></noscript> zu verwenden. Dies bedeutet für Webbrowser, die kein JavaScript verstehen, dass der Code zwischen diesen Tags ausgeführt wird.

Auf JavaScript folgten noch eine Menge unterschiedlicher Variationen von Microsoft wie Jscript und VBScript, wobei Jscript eine Erweiterung von JavaScript ist und VBScript auf der Syntax von Visual Basic beruht. Wer vorhat, eine dieser beiden Skriptsprachen einzusetzen, schließt allerdings Surfer mit anderen Systemen aus.


Rheinwerk Computing - Zum Seitenanfang

23.5.2 Java-Applets topZur vorigen Überschrift

Java hat übrigens mit JavaScript bis auf die Namensähnlichkeit nichts gemeinsam. Java ist eine vollständige Programmiersprache, eine Weiterentwicklung zu C++, die von SUN herausgebracht wurde. Damit können aufwendige Menüs bis hin zu interaktiven Spielen im Web erzeugt werden. Der Vorteil von Java-Applets sind die Plattformunabhängigkeit und die Sicherheit, da der Code nicht einsehbar ist.



Ihr Kommentar

Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre freundlichen und kritischen Rückmeldungen. >> Zum Feedback-Formular
<< zurück
  
  Zum Katalog
Zum Katalog: C von A bis Z

 C von A bis Z
Jetzt bestellen


 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchtipps
Zum Katalog: C/C++






 C/C++


Zum Katalog: Einstieg in C






 Einstieg in C


Zum Katalog: Schrödinger programmiert C++






 Schrödinger
 programmiert C++


Zum Katalog: C++ Handbuch






 C++ Handbuch


Zum Katalog: IT-Handbuch für Fachinformatiker






 IT-Handbuch für
 Fachinformatiker


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo




Copyright © Rheinwerk Verlag GmbH 2009
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


[Rheinwerk Computing]

Rheinwerk Verlag GmbH, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, service@rheinwerk-verlag.de