Rheinwerk Computing < openbook > Rheinwerk Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

Inhaltsverzeichnis
Vorwort
1 Einleitung
TEIL I: Einstieg in Linux
2 Die Installation
3 Erste Schritte
4 Linux als Workstation für Einsteiger
TEIL II: Grundlagen
5 Kernel
6 Grundlagen aus Anwendersicht
TEIL III: Die Shell
7 Die Shell
8 Reguläre Ausdrücke
9 Konsolentools
10 Die Editoren
11 Shellskriptprogrammierung mit der bash
12 Die C-Shell
TEIL IV: System- & Netzwerkadministration
13 Benutzerverwaltung
14 Grundlegende Verwaltungsaufgaben
15 Netzwerkgrundlagen
16 Anwendersoftware für das Netzwerk
17 Netzwerkdienste
18 Mailserver unter Linux
19 LAMP & Co.
20 DNS-Server
21 Secure Shell
TEIL V: Die grafische Oberfläche
22 Die grafische Oberfläche
23 Window-Manager und Desktops
24 X11-Programme
25 Multimedia und Spiele
TEIL VI: Systeminterna
26 Prozesse und IPC
27 Bootstrap und Shutdown
28 Dateisysteme
29 Virtualisierung und Emulatoren
TEIL VII: Programmierung und Sicherheit
30 Softwareentwicklung
31 Crashkurs in C und Perl
32 Einführung in Computersicherheit
33 Netzwerksicherheit überwachen
TEIL VIII: Anhang
A Lösungen zu den einzelnen Aufgaben
B Kommandoreferenz
C X11-InputDevices
D MBR
E Buch-DVDs
F Glossar
G Literatur
Stichwort

Buch bestellen
Ihre Meinung?

Spacer
Linux von Johannes Plötner, Steffen Wendzel
Das umfassende Handbuch
Buch: Linux

Linux
Rheinwerk Computing
1282 S., 5., aktualisierte Auflage 2012, geb., mit 2 DVDs
49,90 Euro, ISBN 978-3-8362-1822-1
Pfeil A Lösungen zu den einzelnen Aufgaben
Pfeil A.1 Lösungen zu Kapitel 1
Pfeil A.2 Lösungen zu Kapitel 5
Pfeil A.3 Lösungen zu Kapitel 6
Pfeil A.4 Lösungen zu Kapitel 7
Pfeil A.5 Lösungen zu Kapitel 8
Pfeil A.6 Lösungen zu Kapitel 9
Pfeil A.7 Lösungen zu Kapitel 11
Pfeil A.8 Lösungen zu Kapitel 12
Pfeil A.9 Lösungen zu Kapitel 13
Pfeil A.10 Lösungen zu Kapitel 14
Pfeil A.11 Lösungen zu Kapitel 15
Pfeil A.12 Lösungen zu Kapitel 16
Pfeil A.13 Lösungen zu Kapitel 17
Pfeil A.14 Lösungen zu Kapitel 19
Pfeil A.15 Lösungen zu Kapitel 20
Pfeil A.16 Lösungen zu Kapitel 21
Pfeil A.17 Lösungen zu Kapitel 24
Pfeil A.18 Lösungen zu Kapitel 25
Pfeil A.19 Lösungen zu Kapitel 26
Pfeil A.20 Lösungen zu Kapitel 27
Pfeil A.21 Lösungen zu Kapitel 28
Pfeil A.22 Lösungen zu Kapitel 29
Pfeil A.23 Lösungen zu Kapitel 30
Pfeil A.24 Lösungen zu Kapitel 31
Pfeil A.25 Lösungen zu Kapitel 32

Rheinwerk Computing - Zum Seitenanfang

A.14 Lösungen zu Kapitel 19Zur nächsten Überschrift

Installation

Installieren und konfigurieren Sie unter Ihrer Lieblingsdistribution ein LAMP-System. Installieren Sie dazu ebenfalls den PHPMyAdmin.

Antwort:

Eigentlich sollten Sie das wirklich selbst machen – aber na ja, wir zeigen die Lösung mal für Debian. Sie ist kurz, schön und sauber. Trotzdem sollten Sie sich selbst an die Installation machen.

Listing A.20 LAMP unter Debian

# aptitude install apache2 php5 mysql phpmyadmin

Webhoster

Stellen Sie sich jetzt vor, Sie hätten eine kleine Firma, die Kunden Webspace mit PHP- und MySQL-Support zur Verfügung stellt. Wie müssten Sie Ihr System konfigurieren, damit jeder Kunde z. B. per FTP Zugriff auf seinen Webspace hat und alles online administrieren kann?

Antwort:

Hier ist natürlich Kreativität gefragt. Eine Lösung könnte die Installation des in Kapitel 12 vorgestellten ProFTPd sein. Schließlich können sich dort alle Benutzer mit ihrem Unix-Kennwort einloggen und haben Zugriff auf ihr Home-Verzeichnis – mehr sollten sie aber auch nicht sehen. Anonymes FTP sollte natürlich verboten werden.

Als Nächstes müssen Sie sicherstellen, dass der Apache im Home-Verzeichnis der Benutzer auch ihre jeweiligen Webseiten findet. Die Lösung für dieses Problem liefert das userdir-Modul des Apache. Mit diesem Modul können Sie ein bestimmtes Verzeichnis unterhalb von Home als http://www.example.com/~username freigeben. Die Konfiguration ist dabei recht simpel:

Listing A.21 Usermod-Support für den Apache

LoadModule userdir_module modules/mod_userdir.so

<IfModule mod_userdir.c>
UserDir public_html

<Directory /home/*/public_html
>

AllowOverride FileInfo AuthConfig Limit
Options MultiViews Indexes SymLinksIfOwnerMatch \
IncludesNoExec
</Directory>
</IfModule>

Hier könnte jeder Benutzer seine persönliche Webseite unter ~/public_html speichern. Zu guter Letzt sollte man noch durch den Einsatz von Quotas sicherstellen, dass die einzelnen Benutzer nicht mehr Plattenplatz verbrauchen, als ihnen zusteht. [Fn. Was Sie nicht alles mithilfe dieses Buches umsetzen können ... schon toll oder?]



Ihr Kommentar

Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre freundlichen und kritischen Rückmeldungen.

>> Zum Feedback-Formular
<< zurück
 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchempfehlungen
Zum Katalog: Linux Handbuch






 Linux Handbuch


Zum Katalog: Linux Server






 Linux Server


Zum Katalog: Raspberry Pi






 Raspberry Pi


Zum Katalog: Ubuntu 14.04 LTS






 Ubuntu 14.04 LTS


Zum Katalog: Roboter bauen mit Arduino






 Roboter bauen
 mit Arduino


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo




Copyright © Rheinwerk Verlag GmbH 2012
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


Nutzungsbestimmungen | Datenschutz | Impressum

Rheinwerk Verlag GmbH, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, service@rheinwerk-verlag.de