Rheinwerk Computing < openbook > Rheinwerk Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

Inhaltsverzeichnis
Vorwort
1 Einleitung
TEIL I: Einstieg in Linux
2 Die Installation
3 Erste Schritte
4 Linux als Workstation für Einsteiger
TEIL II: Grundlagen
5 Kernel
6 Grundlagen aus Anwendersicht
TEIL III: Die Shell
7 Die Shell
8 Reguläre Ausdrücke
9 Konsolentools
10 Die Editoren
11 Shellskriptprogrammierung mit der bash
12 Die C-Shell
TEIL IV: System- & Netzwerkadministration
13 Benutzerverwaltung
14 Grundlegende Verwaltungsaufgaben
15 Netzwerkgrundlagen
16 Anwendersoftware für das Netzwerk
17 Netzwerkdienste
18 Mailserver unter Linux
19 LAMP & Co.
20 DNS-Server
21 Secure Shell
TEIL V: Die grafische Oberfläche
22 Die grafische Oberfläche
23 Window-Manager und Desktops
24 X11-Programme
25 Multimedia und Spiele
TEIL VI: Systeminterna
26 Prozesse und IPC
27 Bootstrap und Shutdown
28 Dateisysteme
29 Virtualisierung und Emulatoren
TEIL VII: Programmierung und Sicherheit
30 Softwareentwicklung
31 Crashkurs in C und Perl
32 Einführung in Computersicherheit
33 Netzwerksicherheit überwachen
TEIL VIII: Anhang
A Lösungen zu den einzelnen Aufgaben
B Kommandoreferenz
C X11-InputDevices
D MBR
E Buch-DVDs
F Glossar
G Literatur
Stichwort
Ihre Meinung?

Spacer
Linux von Johannes Plötner, Steffen Wendzel
Das umfassende Handbuch
Buch: Linux

Linux
Rheinwerk Computing
1282 S., 5., aktualisierte Auflage 2012, geb., mit 2 DVDs
49,90 Euro, ISBN 978-3-8362-1822-1
Pfeil 27 Bootstrap und Shutdown
Pfeil 27.1 Was ist der Bootstrap-Vorgang?
Pfeil 27.2 Hardware-Booten
Pfeil 27.3 Bootcode
Pfeil 27.3.1 Die Partitionstabelle
Pfeil 27.3.2 Ein Beispiel
Pfeil 27.4 Bootmanager
Pfeil 27.4.1 GRUB (alte Version)
Pfeil 27.4.2 GRUB Version 2
Pfeil 27.4.3 LILO
Pfeil 27.5 Startphase des Kernels
Pfeil 27.6 init
Pfeil 27.6.1 Linux und init
Pfeil 27.6.2 BSD und init
Pfeil 27.7 Upstart
Pfeil 27.8 getty
Pfeil 27.9 login
Pfeil 27.9.1 Shellstart
Pfeil 27.9.2 Beenden einer Terminal-Sitzung
Pfeil 27.10 System-Shutdown
Pfeil 27.10.1 halt, reboot und poweroff
Pfeil 27.10.2 shutdown
Pfeil 27.11 Zusammenfassung
Pfeil 27.12 Aufgaben

Rheinwerk Computing - Zum Seitenanfang

27.5 Startphase des Kernels

Wenn der Bootloader den Kernel geladen hat, beginnt dieser damit, die BIOS-Register zu prüfen und die Geräte des Systems über die entsprechenden Treiber zu initialisieren. Wir werden uns die Ausgaben, die der Kernel dabei macht, im Folgenden einmal ansehen. Dabei können wir allerdings nur die wichtigsten Ausgaben betrachten, denn bei einem normalen Bootvorgang erzeugt der Kernel etwa 900 Ausgaben.

Zunächst wird die Kernelversion und zugehörige Informationen zu dessen Kompilierung angezeigt. Auch die vom Kernel unterstützten CPUs (in diesem Fall CPUs der x86-Platform) werden gelistet. Auch erfahren wir, wie viel Hauptspeicher (1150 MByte + 887 MByte = 2037 MByte) der Rechner hat, wobei »Lowmem« der Teil des Speichers ist, dessen logische Adressen im Kernelspeicher liegen. Außerdem wird der Prozessor (ein 2-GHz-Prozessor mit 32 kByte L1-Cache und 2 MByte L2-Cache, sowie 2 Cores) erkannt. Die CPU-Kerne (CPU0 und CPU1) werden nacheinander initialisiert, weshalb zweimal fast dieselbe Ausgabe zu sehen ist.

Listing 27.12 Beginn des Kernel-Startups

[    0.000000] Linux version 2.6.32-32-generic
(buildd@roseapple) (gcc version 4.4.3 (Ubuntu
4.4.3-4ubuntu5) ) #62-Ubuntu SMP Wed Apr 20
21:54:21 UTC 2011 (Ubuntu 2.6.32-32.62-generic
2.6.32.38+drm33.16)
[ 0.000000] KERNEL supported cpus:
[ 0.000000] Intel GenuineIntel
[ 0.000000] AMD AuthenticAMD
[ 0.000000] NSC Geode by NSC
[ 0.000000] Cyrix CyrixInstead
[ 0.000000] Centaur CentaurHauls
[ 0.000000] Transmeta GenuineTMx86
[ 0.000000] Transmeta TransmetaCPU
[ 0.000000] UMC UMC UMC UMC
...
[ 0.000000] 1150MB HIGHMEM available.
[ 0.000000] 887MB LOWMEM available.
...
[ 0.000000] Memory: 2036720k/2087348k available
(4674k kernel code, 49216k reserved, 2120k data,
668k init, 1178044k highmem)
...
[ 0.000000] Detected 1995.019 MHz processor.
...
[ 0.004218] CPU: L1 I cache: 32K, L1 D cache: 32K
[ 0.004221] CPU: L2 cache: 2048K
[ 0.004224] CPU: Physical Processor ID: 0
[ 0.004226] CPU: Processor Core ID: 0
[ 0.004230] mce: CPU supports 6 MCE banks
[ 0.004238] CPU0: Thermal monitoring enabled (TM2)
...
[ 0.078386] CPU0: Intel(R) Core(TM)2 Duo CPU
T7250 @ 2.00GHz stepping 0d
...
[ 0.008000] CPU: L1 I cache: 32K, L1 D cache: 32K
[ 0.008000] CPU: L2 cache: 2048K
[ 0.008000] CPU: Physical Processor ID: 0
[ 0.008000] CPU: Processor Core ID: 1
[ 0.008000] CPU1: Thermal monitoring enabled (TM2)
[ 0.164041] CPU1: Intel(R) Core(TM)2 Duo CPU
T7250 @ 2.00GHz stepping 0d
[ 0.168019] Brought up 2 CPUs
...

Nebenher werden diverse Subsysteme (SCSI-Support, USB, ACPI etc.) initialisiert.

Listing 27.13 Weitere Kernel-Ausgaben

[   0.297025] SCSI subsystem initialized
[ 0.297117] libata version 3.00 loaded.
[ 0.297193] usbcore: registered new interfaces
driver usbfs
[ 0.297208] usbcore: registered new interface
driver hub
[ 0.297237] usbcore: registered new device driver usb
[ 0.297404] ACPI: WMI: Mapper loaded
[ 0.297407] PCI: Using ACPI for IRQ routing

Auch das Netzwerksystem wird initialisiert (mit Unterstützung für TCP/IP), weitere Chips und das Virtual File System (VFS), Disk-Quotas, das Filesystem in Userspace (FUSE) und diverse weitere Komponenten (etwa PCI-Express oder das Tunneling-Device tun und PPP) werden initialisiert.

Listing 27.14 Weitere Kernel-Ausgaben

[   0.381305] NET: Registered protocol family 2
[ 0.381412] IP route cache hash table entries: 32768
(order: 5, 131072 bytes)
[ 0.381769] TCP established hash table entries: 131072
(order: 8, 1048576 bytes)
[ 0.382249] TCP bind hash table entries: 65536
(order: 7, 524288 bytes)
[ 0.382468] TCP: Hash tables configured
(established 131072 bind 65536)
[ 0.382472] TCP reno registered
[ 0.382569] NET: Registered protocol family 1
[ 0.382591] pci 0000:00:02.0: Boot video device
[ 0.382770] Simple Boot Flag at 0x79 set to 0x1
[ 0.382958] cpufreq-nforce2: No nForce2 chipset.
[ 0.382985] Scanning for low memory corruption
every 60 seconds
[ 0.383102] audit: initializing netlink socket
(disabled)
[ 0.383113] type=2000 audit(1308565710.379:1):
initialized
[ 0.393211] highmem bounce pool size: 64 pages
[ 0.393217] HugeTLB registered 4 MB page size,
pre-allocated 0 pages
[ 0.394829] VFS: Disk quotas dquot_6.5.2
[ 0.394890] Dquot-cache hash table entries: 1024
(order 0, 4096 bytes)
[ 0.395481] fuse init (API version 7.13)
[ 0.395567] msgmni has been set to 1679
[ 0.395800] alg: No test for stdrng (krng)
[ 0.395855] Block layer SCSI generic (bsg) driver
version 0.4 loaded (major 253)
...
[ 0.396111] pcieport 0000:00:1c.0: irq 24 for
MSI/MSI-X
...
[ 0.425458] PPP generic driver version 2.4.2
[ 0.425496] tun: Universal TUN/TAP device driver, 1.6
...

Daraufhin werden weitere Netzwerkschnittstellen und (SATA-)Festplatten, sowie der VGA-Framebuffer initialisiert:

Listing 27.15 Noch mehr Kernel-Output

[    1.005615] ata3: SATA max UDMA/133 abar
m2048@0xfe9fb800 port 0xfe9fb900 irq 28
[ 1.005618] ata4: DUMMY
[ 1.005621] ata5: SATA max UDMA/133 abar
m2048@0xfe9fb800 port 0xfe9fba00 irq 28
...
[ 1.314311] eth0: Tigon3 [partno(BCM95906) rev c002]
(PCI Express) MAC address 00:1d:09:35:87:c4
[ 1.314315] eth0: attached PHY is 5906
(10/100Base-TX Ethernet) (WireSpeed[0])
[ 1.314318] eth0: RXcsums[1] LinkChgREG[0]
MIirq[0] ASF[0] TSOcap[0]
[ 1.314320] eth0: dma_rwctrl[76180000]
dma_mask[64-bit]
[ 1.324131] ata3: SATA link up 1.5 Gbps
(SStatus 113 SControl 300)
[ 1.324164] ata5: SATA link down
(SStatus 0 SControl 300)
[ 1.330181] ata3.00: ATA-8: SAMSUNG HM121HI,
LZ100-11, max UDMA7
[ 1.330187] ata3.00: 234441648 sectors, multi 8:
LBA48 NCQ (depth 31/32), AA
[ 1.336381] ata3.00: configured for UDMA/133
[ 1.353289] scsi 2:0:0:0: Direct-Access
ATA SAMSUNG HM121HI LZ10 PQ: 0 ANSI: 5
...
[ 2.481164] vga16fb: initializing
[ 2.481168] vga16fb: mapped to 0xc00a0000
[ 2.481171] vga16fb: not registering due to another
framebuffer present

Das System stellt die Konsole nun auf eine Auflösung von 160x50 Zeichen um, startet das Dateisystem-Journaling und initialisiert das Swap-Device.

Listing 27.16 Kernel-Ausgaben

[    2.817118] Console: switching to colour frame
buffer device 160x50
[ 11.501889] kjournald starting. Commit
interval 5 seconds
[ 11.501912] EXT3-fs: mounted filesystem with
ordered data mode.
[ 41.448308] udev: starting version 151
[ 41.499816] Adding 4796408k swap one
/dev/mapper/steffenmobile-swap_1.
Priority:-1 extents:1 across:4796408k


Ihr Kommentar

Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre freundlichen und kritischen Rückmeldungen.

>> Zum Feedback-Formular
<< zurück
 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchempfehlungen
Zum Katalog: Linux Handbuch






 Linux Handbuch


Zum Katalog: Linux Server






 Linux Server


Zum Katalog: Raspberry Pi






 Raspberry Pi


Zum Katalog: Ubuntu 14.04 LTS






 Ubuntu 14.04 LTS


Zum Katalog: Roboter bauen mit Arduino






 Roboter bauen
 mit Arduino


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo




Copyright © Rheinwerk Verlag GmbH 2012
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


Nutzungsbestimmungen | Datenschutz | Impressum

Rheinwerk Verlag GmbH, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, service@rheinwerk-verlag.de