Rheinwerk Design < openbook > Rheinwerk Design - Know-how für Kreative.
Know-how für Kreative

Inhaltsverzeichnis
1 Einleitung
2 Projektablauf für die Buchwebsite
3 Programmgrundlagen
4 Dreamweaver erweitern
5 Eine Site erstellen
6 Grundlegende Dokumenteinstellungen
7 Tabellen in Dreamweaver
8 Bilder im Web
9 Framesets
10 Aktionen
11 Die Zeitleiste
12 CSS in Dreamweaver
13 Ebenen
14 Hyperlinks
15 Vorlagen und Bibliotheken
16 Formulare
17 Quelltext de Luxe
18 Dreamweaver und Flash
19 Office-Daten einfügen
20 Dynamische Websites – eine Einführung
21 Einführung in PHP
22 Lokalen Webserver installieren
23 Dynamische Sites in Dreamweaver einrichten
24 MySQL-Grundlagen
25 Datenbanken mit Dreamweaver anbinden
26 PHP und Dreamweaver
27 Datenbanken abfragen
28 Daten einfügen und dynamische Formulare
29 Datensätze bearbeiten
30 Benutzer authentifizieren und Zugriffsrechte festlegen
31 Fortgeschrittene Techniken
32 Dreamweaver 8 und XML
33 Menüs für dynamische Verhalten
Stichwort
Ihre Meinung?

Spacer
 <<   zurück
Dreamweaver 8 von Richard Beer, Susann Gailus
Webseiten entwickeln mit HTML, CSS, XML, PHP und MySQL
Buch: Dreamweaver 8

Dreamweaver 8
mit CD
639 S., 39,90 Euro
Rheinwerk Design
ISBN 978-3-89842-739-5
gp 16 Formulare
  gp 16.1 Übertragungsmethoden für Formulardaten
    gp 16.1.1 GET
    gp 16.1.2 POST
    gp 16.1.3 Formulare per Mail
  gp 16.2 Ein Formular erstellen
  gp 16.3 Formularelemente
    gp 16.3.1 Variablenvergabe
    gp 16.3.2 Textfelder
    gp 16.3.3 Versteckte Textfelder
    gp 16.3.4 Textbereiche
    gp 16.3.5 Kontrollkästchen (Checkboxen)
    gp 16.3.6 Optionsschalter (Radiobuttons)
    gp 16.3.7 Auswahllisten und Sprungmenüs
    gp 16.3.8 Dateifelder
    gp 16.3.9 Schaltflächen
  gp 16.4 Formulare überprüfen
  gp 16.5 Formulare gestalten
    gp 16.5.1 Formulare mit Tabellen gestalten
    gp 16.5.2 Formularelemente mit CSS gestalten


Galileo Computing

16.4 Formulare überprüfen  toptop

Unvollständige Formularangaben sind ärgerlich. Ohne Gegenmaßnahmen kommt es häufig vor, dass etwa Kundenanfragen ohne E-Mail, Telefonnummer oder andere wichtige Angaben abgeschickt werden. Damit dies vermieden wird, sollten Formulare immer auf die vollständige Eingabe der wichtigsten Daten überprüft werden.

In Dreamweaver 8 haben Sie die Möglichkeit, dieses über eine Aktion zu erledigen, die ganz einfach einzubauen ist. Markieren Sie z. B. den Senden-Button, und wählen Sie dann im Bedienfeld Verhalten den Menüpunkt Formular überprüfen aus.

In der nun erscheinenden Dialogbox (siehe Abbildung 16.9) können Sie im Menü Benannte Felder ein Formular auswählen und die Überprüfungsoptionen festlegen. Möchten Sie den ausgewählten Wert als Erforderlich festlegen, können Sie dies mit Aktivierung des Kontrollkästchens erzwingen. Unter Akzeptieren legen Sie zusätzlich fest, welches Format die Eingabe haben soll.

Abbildung 16.9 Überprüfung von Formularen

Eine E-Mail-Adresse wird jedoch nur auf Vorhandensein und nicht etwa auf die richtige Schreibweise überprüft. In der Praxis reicht dies aber in den meisten Fällen aus.

Fehlermeldungen auf Clientseite | Sind die Angaben im Formular unvollständig oder falsch, erscheinen beim Benutzer Fehlermeldungen, zunächst leider in Englisch.

Abbildung 16.10 Fehlermeldung bei fehlender Eingabe

Um dies zu verändern, müssen Sie das zugehörige JavaScript editieren. Wechseln Sie in den Quelltext, und suchen Sie das Skript function MM_validateForm(). Ändern Sie das Skript wie in Listing 16.1 ab, um aus den englischen deutsche Fehlermeldungen zu generieren:

Listing 16.1 Generieren von deutschen Fehlermeldungen in Dreamweaver 8 bei der Formularüberprüfung

function MM_validateForm() { //v4.0
  var i,p,q,nm,test,num,min,max,errors='',args=MM_validateForm.arguments;
  for (i=0; i<(args.length-2); i+=3) { test=args[i+2]; 
  val=MM_findObj(args[i]);
    if (val) { nm=val.name; if ((val=val.value)!="") {
      if (test.indexOf('isE-Mail???')!=-1) 
      { p=val.indexOf('@');
        if (p<1 || p==(val.length-1)) errors+='- '+nm+' 
        Sie muessen eine E-Mail-Adresse??? eingeben.\n';
      } else if (test!='R') { num = parseFloat(val);
        if (isNaN(val)) errors+='- '+nm+' Sie muessen 
        eine zahl eingeben.\n';
        if (test.indexOf('inRange') != –1) 
        { p=test.indexOf(':');
          min=test.substring(8,p); 
          max=test.substring(p+1);
          if (num<min || max<num) errors+='- '+nm+' 
          Sie muessen eine Zahl zwischen '+min+' und 
          '+max+' eingeben.\n';
    } } } else if (test.charAt(0) == 'R') errors += 
    '- '+nm+' wird benoetigt.\n'; }
  } if (errors) alert('Die folgenden Angaben sind 
  falsch oder fehlen:\n'+errors);
  document.MM_returnValue = (errors == '');
}


Ihr Kommentar

Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre freundlichen und kritischen Rückmeldungen. >> Zum Feedback-Formular
 <<   zurück
  
  Zum Katalog
Zum Katalog: Adobe Dreamweaver CS3
Die Neuauflage:
Adobe Dreamweaver CS3
Jetzt bestellen


 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchtipps
Zum Katalog: Adobe Dreamweaver CC






 Adobe
 Dreamweaver CC


Zum Katalog: Adobe Dreamweaver CC Einstieg






 Adobe Dreamweaver
 CC Einstieg


Zum Katalog: Responsive Webdesign






 Responsive Webdesign


Zum Katalog: Suchmaschinen-Optimierung






 Suchmaschinen-
 Optimierung


Zum Katalog: Schrödinger lernt HTML5, CSS3 und JavaScript






 Schrödinger lernt
 HTML5, CSS3
 und JavaScript


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo




Copyright © Rheinwerk Verlag GmbH 2006
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


[Rheinwerk Design]

Rheinwerk Verlag GmbH, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, service@rheinwerk-verlag.de