Galileo Computing < openbook > Galileo Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

Inhaltsverzeichnis
Vorwort zur 5. Auflage
1 Allgemeine Einführung in .NET
2 Grundlagen der Sprache C#
3 Klassendesign
4 Vererbung, Polymorphie und Interfaces
5 Delegates und Ereignisse
6 Weitere .NET-Datentypen
7 Weitere Möglichkeiten von C#
8 Auflistungsklassen (Collections)
9 Fehlerbehandlung und Debugging
10 LINQ to Objects
11 Multithreading und die Task Parallel Library (TPL)
12 Arbeiten mit Dateien und Streams
13 Binäre Serialisierung
14 Einige wichtige .NET-Klassen
15 Projektmanagement und Visual Studio 2010
16 XML
17 WPF – Die Grundlagen
18 WPF-Containerelemente
19 WPF-Steuerelemente
20 Konzepte der WPF
21 Datenbindung
22 2D-Grafik
23 ADO.NET – verbindungsorientierte Objekte
24 ADO.NET – Das Command-Objekt
25 ADO.NET – Der SqlDataAdapter
26 ADO.NET – Daten im lokalen Speicher
27 ADO.NET – Aktualisieren der Datenbank
28 Stark typisierte DataSets
29 LINQ to SQL
30 Weitergabe von Anwendungen
Stichwort

Buch bestellen
Ihre Meinung?

Spacer
<< zurück
Visual C# 2010 von Andreas Kühnel
Das umfassende Handbuch
Buch: Visual C# 2010

Visual C# 2010
geb., mit DVD
1295 S., 49,90 Euro
Rheinwerk Computing
ISBN 978-3-8362-1552-7
Pfeil 19 WPF-Steuerelemente
Pfeil 19.1 Hierarchie der WPF-Komponenten
Pfeil 19.2 Steuerelemente positionieren
Pfeil 19.2.1 Die Eigenschaften »Top«, »Bottom«, »Right« und »Left«
Pfeil 19.2.2 Außenrand mit der Eigenschaft »Margin« festlegen
Pfeil 19.2.3 Innenrand mit der Eigenschaft »Padding« festlegen
Pfeil 19.3 Allgemeine Eigenschaften der WPF-Komponenten
Pfeil 19.3.1 Die Eigenschaft »Content«
Pfeil 19.3.2 Größe einer Komponente
Pfeil 19.3.3 Ausrichtung einer Komponente
Pfeil 19.3.4 Die Eigenschaften »Padding« und »Margin«
Pfeil 19.3.5 Sichtbarkeit eines Steuerelements
Pfeil 19.3.6 Farbeinstellungen
Pfeil 19.3.7 Schriften
Pfeil 19.4 Buttons
Pfeil 19.4.1 Die Basisklasse »ButtonBase«
Pfeil 19.4.2 Das Steuerelement »Button«
Pfeil 19.4.3 Das Steuerelement »ToggleButton«
Pfeil 19.4.4 Das Steuerelement »RepeatButton«
Pfeil 19.4.5 Das Steuerelement »Checkbox«
Pfeil 19.4.6 Das Steuerelement »RadioButton«
Pfeil 19.5 Einfache Eingabesteuerelemente
Pfeil 19.5.1 Das Steuerelement »Label«
Pfeil 19.5.2 Das Steuerelement »TextBox«
Pfeil 19.5.3 Das Steuerelement »PasswordBox«
Pfeil 19.5.4 Das Steuerelement »TextBlock«
Pfeil 19.5.5 Das Steuerelement »Tooltip«
Pfeil 19.6 FlowDocuments
Pfeil 19.6.1 Allgemeine Beschreibung
Pfeil 19.6.2 Eigenschaften eines FlowDocuments
Pfeil 19.6.3 Blöcke eines FlowDocuments
Pfeil 19.6.4 Inline-Elemente
Pfeil 19.6.5 FlowDocuments mit Code erzeugen
Pfeil 19.6.6 Speichern und Laden von FlowDocuments
Pfeil 19.7 Das Element »FlowDocumentViewer«
Pfeil 19.7.1 Das Anzeigeelement »FlowDocumentScrollViewer«
Pfeil 19.7.2 Das Anzeigeelement »FlowDocumentPageViewer«
Pfeil 19.7.3 Das Anzeigeelement »FlowDocumentReader«
Pfeil 19.8 XPS-Dokumente mit »DocumentViewer«
Pfeil 19.8.1 Allgemeines zum XPS-Format
Pfeil 19.8.2 Beispielprogramm
Pfeil 19.8.3 Das Steuerelement »RichTextBox«
Pfeil 19.9 WPF-Listenelemente – ItemControls
Pfeil 19.9.1 Das Steuerelement »ListBox«
Pfeil 19.9.2 ComboBox
Pfeil 19.9.3 Das Steuerelement »ListView«
Pfeil 19.9.4 Das Steuerelement »TreeView«
Pfeil 19.9.5 Das Steuerelement »TabControl«
Pfeil 19.9.6 Menüleisten
Pfeil 19.9.7 Kontextmenüs
Pfeil 19.9.8 Symbolleisten
Pfeil 19.9.9 Die Statusleiste
Pfeil 19.10 Weitere Steuerelemente
Pfeil 19.10.1 Die »ProgressBar«
Pfeil 19.10.2 Das Steuerelement »Slider«
Pfeil 19.10.3 Das »GroupBox«-Steuerelement
Pfeil 19.10.4 Das Steuerelement »ScrollViewer«
Pfeil 19.10.5 Das Steuerelement »Expander«
Pfeil 19.10.6 Das Steuerelement »Border«
Pfeil 19.10.7 Die »Image«-Komponente
Pfeil 19.10.8 Grafik zur Laufzeit laden


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

19.2 Steuerelemente positionieren Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

19.2.1 Die Eigenschaften »Top«, »Bottom«, »Right« und »Left« Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

Da in den meisten Layoutcontainern automatisch positioniert wird, erübrigen sich die Eigenschaften Top und Left. Diese beschreiben bekanntlich die Position eines Controls in einem Container. Anders verhält es sich beim Canvas. Wie Sie wissen, können Sie in diesem Layoutcontainer die Komponenten frei positionieren. Das Canvas gibt die Eigenschaften Top und Left als sogenannte angehängte Eigenschaften (Attached Properties) weiter, die sich auf das übergeordnete Control beziehen.


<Canvas>
  <Button Canvas.Left="100" Canvas.Top="40">Button1</Button>
</Canvas>


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

19.2.2 Außenrand mit der Eigenschaft »Margin« festlegen Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

Die Eigenschaft Margin legt den Abstand zum Rand eines umgebenden Layoutcontainers fest. Demnach wird der Abstand zwischen dem Außenrand einer Komponente und dem Layoutcontainer mit ihr festgelegt. Sie können Margin auf drei verschiedene Weisen einsetzen:

  • Mit Margin="10" wird ein Rand von zehn Pixeln nach allen vier Seiten gewährleistet.
  • Geben Sie zwei Werte an, z. B. Margin="10, 20", legt der erste Wert den linken und den rechten Rand fest, während der zweite Wert den oberen und den unteren Rand bestimmt.
  • Wenn Sie Margin vier Werte mitteilen, beispielsweise Margin="10, 20, 5, 25", gilt die folgende Reihenfolge für die Randabstände: links, oben, rechts, unten.

<StackPanel>
  <Button Margin="10, 30, 40, 5" Height="50">Button1</Button>
</StackPanel>

Abbildung 19.2 Festlegung des Außenrandes


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

19.2.3 Innenrand mit der Eigenschaft »Padding« festlegen topZur vorigen Überschrift

Den Abstand des Außenrands einer Komponente zu dem Container, der sie umgibt, legen Sie mit der Eigenschaft Margin fest. Mit Padding wird auch ein Randabstand beschrieben, allerdings der Abstand einer Komponente zu ihrem eigenen Inhalt. Gewissermaßen schafft Padding einen inneren Rahmen. Der Abstand kann durch einen Wert beschrieben werden, der rundum gilt. Legen Sie vier Werte fest, gelten diese der Reihenfolge nach für den linken, oberen, rechten und unteren Randabstand.

Im folgenden Beispiel wird in einem Button ein Image dargestellt. Dabei hat der Button einen Abstand von fünf Pixeln zu seinem Container, und das Bildchen in der Schaltfläche hat rundum einen Abstand von zehn Pixeln.


<StackPanel>
  <Button Padding="10,10,10,10" Margin="5, 5, 5, 5" Height="200">
    <Image Source="Egypt.jpg" Height="200" Width="300">
    </Image>
  </Button>
</StackPanel>



Ihr Kommentar

Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre freundlichen und kritischen Rückmeldungen. >> Zum Feedback-Formular
<< zurück
  Zum Katalog
Zum Katalog: Visual C# 2010

Visual C# 2010
Jetzt bestellen


 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchempfehlungen
Zum Katalog: Professionell entwickeln mit Visual C# 2012






 Professionell
 entwickeln mit
 Visual C# 2012


Zum Katalog: Windows Presentation Foundation






 Windows Presentation
 Foundation


Zum Katalog: Schrödinger programmiert C++






 Schrödinger
 programmiert C++


Zum Katalog: C++ Handbuch






 C++ Handbuch


Zum Katalog: C/C++






 C/C++


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo




Copyright © Rheinwerk Verlag GmbH 2010
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


Nutzungsbestimmungen | Datenschutz | Impressum

Rheinwerk Verlag GmbH, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, service@rheinwerk-verlag.de

Cookie-Einstellungen ändern