Galileo Computing < openbook > Galileo Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

Inhaltsverzeichnis
Vorwort zur 5. Auflage
1 Allgemeine Einführung in .NET
2 Grundlagen der Sprache C#
3 Klassendesign
4 Vererbung, Polymorphie und Interfaces
5 Delegates und Ereignisse
6 Weitere .NET-Datentypen
7 Weitere Möglichkeiten von C#
8 Auflistungsklassen (Collections)
9 Fehlerbehandlung und Debugging
10 LINQ to Objects
11 Multithreading und die Task Parallel Library (TPL)
12 Arbeiten mit Dateien und Streams
13 Binäre Serialisierung
14 Einige wichtige .NET-Klassen
15 Projektmanagement und Visual Studio 2010
16 XML
17 WPF – Die Grundlagen
18 WPF-Containerelemente
19 WPF-Steuerelemente
20 Konzepte der WPF
21 Datenbindung
22 2D-Grafik
23 ADO.NET – verbindungsorientierte Objekte
24 ADO.NET – Das Command-Objekt
25 ADO.NET – Der SqlDataAdapter
26 ADO.NET – Daten im lokalen Speicher
27 ADO.NET – Aktualisieren der Datenbank
28 Stark typisierte DataSets
29 LINQ to SQL
30 Weitergabe von Anwendungen
Stichwort

Buch bestellen
Ihre Meinung?

Spacer
<< zurück
Visual C# 2010 von Andreas Kühnel
Das umfassende Handbuch
Buch: Visual C# 2010

Visual C# 2010
geb., mit DVD
1295 S., 49,90 Euro
Rheinwerk Computing
ISBN 978-3-8362-1552-7
Pfeil 18 WPF-Containerelemente
Pfeil 18.1 WPF-Fenster
Pfeil 18.1.1 Nachrichtenfenster mit »MessageBox«
Pfeil 18.1.2 Die Methode »MessageBox.Show«
Pfeil 18.1.3 Fenster vom Typ »Window«
Pfeil 18.1.4 Fenster vom Typ »NavigationWindow«
Pfeil 18.1.5 Das »Page«-Element
Pfeil 18.1.6 Das »Frame«-Steuerelement
Pfeil 18.2 Layoutcontainer
Pfeil 18.2.1 Gemeinsame Eigenschaften der Layoutcontainer
Pfeil 18.3 Canvas
Pfeil 18.4 StackPanel
Pfeil 18.5 WrapPanel
Pfeil 18.6 DockPanel
Pfeil 18.7 UniformGrid
Pfeil 18.8 Grid
Pfeil 18.8.1 Struktur eines »Grid« festlegen
Pfeil 18.8.2 »ColumnSpan« und »RowSpan«
Pfeil 18.8.3 Spalten- und Zeilenbreite mit »GridSplitter« ändern
Pfeil 18.9 Verschachtelte Layoutcontainer


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

18.6 DockPanel topZur vorigen Überschrift

Viele Fenster weisen ein grundlegendes Layout auf. Denken Sie nur beispielsweise an den Windows-Explorer. Für solche Fenster benutzen Sie am besten einen Container vom Typ DockPanel. Dieser Container erlaubt es Ihnen festzulegen, an welcher Seite die enthaltenen Controls ausgerichtet werden sollen. Die Komponenten können dabei links, rechts, oben oder unten am DockPanel positioniert werden. Die Ausrichtung wird bei jedem Control durch die Attached Property DockPanel.Dock festgelegt.


<DockPanel>
  <Button DockPanel.Dock="Top">Button1</Button>
  <Button DockPanel.Dock="Left">Button2</Button>
  <Button DockPanel.Dock="Left">Button3</Button>
  <Button DockPanel.Dock="Right">Button4</Button>
  <Button DockPanel.Dock="Bottom">Button5</Button>
  <Button DockPanel.Dock="Bottom">Button6</Button>
</DockPanel>

Die Reihenfolge der Controls im XAML-Code bestimmt die Darstellung im Fenster. Es gilt die Regel, dass die Komponente, die zuletzt eingefügt worden ist, standardmäßig den verbleibenden Rest des Containers in Anspruch nimmt. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie eine Dockposition angegeben haben oder nicht. So baut sich das Layout der Form Element für Element auf. Elemente gleicher Ausrichtung werden dabei horizontal oder vertikal gestapelt, wie im Beispielcode Button2 und Button3.

Abbildung 18.13 Controls in einem DockPanel

Das Verhalten, dass das letzte Element den verbleibenden Rest des Containers ausfüllt, können Sie ändern, indem Sie das Attribut LastChildFill auf false setzen. Die Vorgabe ist true. Wie danach das letzte Element dargestellt wird, hängt davon ab, ob das letzte Element mit DockPanel.Dock eine explizite Ausrichtung erfährt oder nicht. Verzichten Sie darauf, wird das Element an der linken Seite des verbleibenden Freiraums angedockt. Ansonsten folgt es der Einstellung von DockPanel.Dock. In jedem Fall verbleibt eine freie Fläche im Container.


<DockPanel LastChildFill="False">
  <Button DockPanel.Dock="Top">Button1</Button>
  <Button DockPanel.Dock="Left">Button2</Button>
  <Button DockPanel.Dock="Left">Button3</Button>
  <Button DockPanel.Dock="Right">Button4</Button>
  <Button DockPanel.Dock="Bottom">Button5</Button>
  <Button DockPanel.Dock="Bottom">Button6</Button>
</DockPanel>

Abbildung 18.14 Auswirkung der Einstellung LastChildFill=«false«

Die im DockPanel enthaltenen Elemente müssen nicht unbedingt ganze Bereiche ausfüllen. Sie können über die Eigenschaften Width und Height die Darstellungsgröße festlegen:


<DockPanel LastChildFill="False">
  <Button DockPanel.Dock="Top" Width="80">Button1</Button>
  <Button DockPanel.Dock="Left" Width="20">Button2</Button>
  <Button DockPanel.Dock="Left" Width="70">Button3</Button>
  <Button DockPanel.Dock="Right">Button4</Button>
  <Button DockPanel.Dock="Bottom" Width="30">Button5</Button>
  <Button DockPanel.Dock="Bottom">Button6</Button>
</DockPanel> 

Abbildung 18.15 Darstellungsgröße im Dockpanel



Ihr Kommentar

Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre freundlichen und kritischen Rückmeldungen. >> Zum Feedback-Formular
<< zurück
  Zum Katalog
Zum Katalog: Visual C# 2010

Visual C# 2010
Jetzt bestellen


 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchempfehlungen
Zum Katalog: Professionell entwickeln mit Visual C# 2012






 Professionell
 entwickeln mit
 Visual C# 2012


Zum Katalog: Windows Presentation Foundation






 Windows Presentation
 Foundation


Zum Katalog: Schrödinger programmiert C++






 Schrödinger
 programmiert C++


Zum Katalog: C++ Handbuch






 C++ Handbuch


Zum Katalog: C/C++






 C/C++


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo




Copyright © Rheinwerk Verlag GmbH 2010
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


Nutzungsbestimmungen | Datenschutz | Impressum

Rheinwerk Verlag GmbH, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, service@rheinwerk-verlag.de

Cookie-Einstellungen ändern