Galileo Computing < openbook > Galileo Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

Inhaltsverzeichnis
Vorwort zur 5. Auflage
1 Allgemeine Einführung in .NET
2 Grundlagen der Sprache C#
3 Klassendesign
4 Vererbung, Polymorphie und Interfaces
5 Delegates und Ereignisse
6 Weitere .NET-Datentypen
7 Weitere Möglichkeiten von C#
8 Auflistungsklassen (Collections)
9 Fehlerbehandlung und Debugging
10 LINQ to Objects
11 Multithreading und die Task Parallel Library (TPL)
12 Arbeiten mit Dateien und Streams
13 Binäre Serialisierung
14 Einige wichtige .NET-Klassen
15 Projektmanagement und Visual Studio 2010
16 XML
17 WPF – Die Grundlagen
18 WPF-Containerelemente
19 WPF-Steuerelemente
20 Konzepte der WPF
21 Datenbindung
22 2D-Grafik
23 ADO.NET – verbindungsorientierte Objekte
24 ADO.NET – Das Command-Objekt
25 ADO.NET – Der SqlDataAdapter
26 ADO.NET – Daten im lokalen Speicher
27 ADO.NET – Aktualisieren der Datenbank
28 Stark typisierte DataSets
29 LINQ to SQL
30 Weitergabe von Anwendungen
Stichwort

Buch bestellen
Ihre Meinung?

Spacer
<< zurück
Visual C# 2010 von Andreas Kühnel
Das umfassende Handbuch
Buch: Visual C# 2010

Visual C# 2010
geb., mit DVD
1295 S., 49,90 Euro
Rheinwerk Computing
ISBN 978-3-8362-1552-7
Pfeil 18 WPF-Containerelemente
Pfeil 18.1 WPF-Fenster
Pfeil 18.1.1 Nachrichtenfenster mit »MessageBox«
Pfeil 18.1.2 Die Methode »MessageBox.Show«
Pfeil 18.1.3 Fenster vom Typ »Window«
Pfeil 18.1.4 Fenster vom Typ »NavigationWindow«
Pfeil 18.1.5 Das »Page«-Element
Pfeil 18.1.6 Das »Frame«-Steuerelement
Pfeil 18.2 Layoutcontainer
Pfeil 18.2.1 Gemeinsame Eigenschaften der Layoutcontainer
Pfeil 18.3 Canvas
Pfeil 18.4 StackPanel
Pfeil 18.5 WrapPanel
Pfeil 18.6 DockPanel
Pfeil 18.7 UniformGrid
Pfeil 18.8 Grid
Pfeil 18.8.1 Struktur eines »Grid« festlegen
Pfeil 18.8.2 »ColumnSpan« und »RowSpan«
Pfeil 18.8.3 Spalten- und Zeilenbreite mit »GridSplitter« ändern
Pfeil 18.9 Verschachtelte Layoutcontainer


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

18.2 Layoutcontainer Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

In einer auf WinForms basierenden Windows-Anwendung dürfen Sie ganz unbekümmert und nach Belieben die Steuerelemente anordnen. In einer WPF-Anwendung geht das nicht so einfach. Hier übernehmen Layoutcontainer die Anordnung und Darstellung der enthaltenen Steuerelemente. Die Folge ist, dass sich die Anordnung nicht mehr an der Angabe der Absolutkoordinaten orientiert, sondern am Aufbau des Fensters. Die Anwendung skaliert automatisch, wenn der Benutzer Einstellungen ändert oder die Größe des Fensters ändert.

Die Idee, die hinter den Layoutcontainern steckt, ist, eine Komponente einer bestimmte Position im Fenster zuzuordnen. Das hat den Vorteil, dass die Komponente immer an der gleichen Stelle angezeigt wird und die relative Lage zu allen anderen Komponenten erhalten bleibt. Um das gewünschte Layout zu erzielen, werden von der WPF mehrere unterschiedliche Container bereitgestellt, die sich in ihrer Charakteristik unterscheiden und sich zudem ineinander verschachteln lassen.

Es sei bereits an dieser Stelle angemerkt, dass mit Canvas ein Container bereitgestellt wird, der nicht die beschriebenen Verhaltensweisen zeigt und stattdessen mit absoluten Positionsangaben arbeitet. Auch wenn es möglicherweise sehr verlockend erscheint, sollten Sie diesen Container dennoch nicht einsetzen, um die angebotenen Vorzüge der anderen WPF-Layoutcontainer zu nutzen.

An dieser Stelle sollten wir uns zuerst einen Überblick über die von WPF angebotenen Layoutcontainer verschaffen. Anschließend werden wir uns die Container detailliert ansehen.


Tabelle 18.5 Layoutcontainer im Überblick

Layoutcontainer Kurzbeschreibung

Canvas

Die Steuerelemente werden an einer angegebenen Position in einer festgelegten Größe angezeigt.

DockPanel

Die Steuerelemente können an den Rändern angedockt werden.

Grid

Dieser Container stellt eine tabellenartige Struktur zur Verfügung, in deren Zellen die einzelnen Controls positioniert werden können.

StackPanel

Die Steuerelemente werden vertikal oder horizontal angeordnet (gestapelt).

UniformGrid

Dieser Container stellt ein Raster aus gleich großen Zellen dar.

WrapPanel

Mit diesem Container werden die Controls vertikal oder horizontal angeordnet. Falls die Breite oder die Höhe nicht ausreicht, werden die enthaltenen Steuerelemente in die nächste Zeile umbrochen.



Anmerkung

Auf der Buch-DVD finden Sie unter Kapitel 18 die Projektmappe Layoutcontainer, in der zu jedem der hier behandelten Layoutcontainer ein Beispielprojekt enthalten ist. Die einzelnen Projekte sollen Ihnen eine Testgrundlage zum Layoutcontainer bieten.



Galileo Computing - Zum Seitenanfang

18.2.1 Gemeinsame Eigenschaften der Layoutcontainer topZur vorigen Überschrift

Alle Layoutcontainer sind direkt oder indirekt auf eine gemeinsame Basisklasse zurückzuführen: die Klasse Panel. Damit ist klar, dass alle gemeinsamen Eigenschaften und Methoden in Panel zu finden sind. Um an dieser Stelle alle Eigenschaften und Methoden aufzuführen, ist die Liste zu lang. Stattdessen möchte ich Ihnen einen kleinen Überblick verschaffen, damit Sie eine erste Orientierung finden. Bei Bedarf informieren Sie sich bitte in der Dokumentation.


Tabelle 18.6 Eigenschaften der Klasse »Panel« (Auszug)

Eigenschaft Beschreibung

Background

Hintergrundfarbe des Containers

Children

Liefert die Referenz auf eine Collection (UIElementCollection) von den Komponenten, die sich im Container befinden.

Cursor

Legt den angezeigten Cursor fest.

Focusable

Legt fest, ob der Container fokussierbar ist.

Height

Höhe des Containers

HorizontalAlignment

Beschreibt die horizontale Ausrichtung im Container.

Margin

Legt den Abstand des Containers zu seiner übergeordneten Komponente fest.

MaxHeight

Legt die maximale Höhe des Panels fest.

MaxWidth

Legt die maximale Breite des Panels fest.

MinHeight

Legt die minimale Höhe des Panels fest.

MinWidth

Legt die minimale Breite des Panels fest.

VerticalAlignment

Beschreibt die vertikale Ausrichtung im Container.

Width

Breite des Containers




Ihr Kommentar

Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre freundlichen und kritischen Rückmeldungen. >> Zum Feedback-Formular
<< zurück
  Zum Katalog
Zum Katalog: Visual C# 2010

Visual C# 2010
Jetzt bestellen


 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchempfehlungen
Zum Katalog: Professionell entwickeln mit Visual C# 2012






 Professionell
 entwickeln mit
 Visual C# 2012


Zum Katalog: Windows Presentation Foundation






 Windows Presentation
 Foundation


Zum Katalog: Schrödinger programmiert C++






 Schrödinger
 programmiert C++


Zum Katalog: C++ Handbuch






 C++ Handbuch


Zum Katalog: C/C++






 C/C++


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo




Copyright © Rheinwerk Verlag GmbH 2010
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


Nutzungsbestimmungen | Datenschutz | Impressum

Rheinwerk Verlag GmbH, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, service@rheinwerk-verlag.de

Cookie-Einstellungen ändern