Rheinwerk Computing < openbook > Rheinwerk Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
 
Inhaltsverzeichnis
Vorwort
1 Minecraft ist außergewöhnlich
2 Crashkurs in die Minecraft-Welt
3 Sicher durchs Minecraft-Internet
4 Server und Mehrspielerumgebungen
5 Zwischen Hobby und Computerspielsucht
6 Fakten, Tipps und Antifrustlösungen
7 Gemeinsame Projekte in und um Minecraft
A Anhang
Stichwortverzeichnis

Jetzt Buch bestellen
Ihre Meinung?

Spacer
<< zurück
Der Minecraft-Coach für Eltern von Richard Eisenmenger
Wie Kinder sicher und intuitiv spielen
Buch: Der Minecraft-Coach für Eltern

Der Minecraft-Coach für Eltern
Pfeil 7 Gemeinsame Projekte in und um Minecraft
Pfeil 7.1 Ein Haus bauen
Pfeil 7.2 Ein großes Bau- oder Kunstwerk planen
Pfeil 7.3 Auf Monsterjagd gehen
Pfeil 7.4 Schallplatten finden und abspielen
Pfeil 7.5 Den Nether erforschen
Pfeil 7.6 Eine neue Skin aussuchen
Pfeil 7.7 Eine Skin selber malen
Pfeil 7.8 Besuch auf einem Multiplayer-Server
Pfeil 7.9 Eine Map installieren
Pfeil 7.10 Ein Ressourcenpaket installieren
Pfeil 7.11 Eine Welt malen
Pfeil 7.12 Ein Mod installieren
Pfeil 7.13 Ein YouTube-Video drehen
Pfeil 7.14 Eine riesige Abenteuerwelt zusammenstellen
Pfeil 7.15 Einen Multiplayer-Server verwalten
Pfeil 7.16 Programmieren lernen
Pfeil 7.17 Offline-Projekte im Minecraft-Kontext
Pfeil 7.18 Schlusswort
 
Zum Seitenanfang

7.10    Ein Ressourcenpaket installieren Zur vorigen ÜberschriftZur nächsten Überschrift

inline imageSchwierigkeit: inline image

inline imageDauer: 1 Stunde

inline imageHerausforderungen: Internetrecherche, Dateisystem-Kenntnisse, Englisch

inline imageCool: Deine Minecraft-Welt sieht jetzt fast so aus wie bei »Der Herr der Ringe«.

Eine der einfachsten Erweiterungen des Minecraft-Spiels ist das Verändern der Grafik, genauer gesagt, aller Texturen, also der Bilder, die um die 3D-Objekte gewickelt werden. Damit lässt sich das Erscheinungsbild der gesamten Welt ordentlich aufpeppen, um z. B. eine mittelalterliche Fantasy-Stimmung zu betonen. Auch sind die Grafiken in diesen sogenannten Ressourcenpaketen (früher hießen sie Texturpakete) oft höher aufgelöst, wodurch die Landschaft realistischer oder einfach nur schöner abgebildet wird. Die Installation ist so einfach wie das Kopieren einer Datei in einen bestimmten Ordner; die Frage ist allerdings: Wo findet man die schönsten Pakete?

Wenn Sie sich mit einer Suche nach »minecraft resource pack« in internationale Google-Gewässer begeben, finden Sie Ressourcenpakete wie Sand am Meer. Halten Sie deshalb immer nach Filter- und Sortiermöglichkeiten Ausschau, um die Beliebtheit oder die Anzahl der Downloads eines Pakets abzulesen – das sind Indikatoren für die Vollständigkeit und eine überdurchschnittlich hohe Qualität.

Im Forum Resource Packs auf www.minecraftforum.net erkennen Sie die beliebtesten Ressourcenpakete an der Anzahl der Ansichten (Views). Klicken Sie zum Sortieren auf die Spaltenüberschrift.

Im Forum Resource Packs auf www.minecraftforum.net erkennen Sie die beliebtesten Ressourcenpakete an der Anzahl der Ansichten (Views). Klicken Sie zum Sortieren auf die Spaltenüberschrift.

Bevor Sie sich für ein Ressourcenpaket entscheiden, verschaffen Sie sich über Screenshots oder sogar kleine Videoclips einen Eindruck von der umgestalteten Landschaft. Beim Download selbst ist dann nur darauf zu achten, sich geschickt durch die Werbung hindurch zum richtigen Button zu manövrieren (siehe Abschnitt 3.1, »Die Online-Community«).

Ist das Paket heruntergeladen, installieren Sie es wie folgt:

  1. Werfen Sie zuerst einen Blick in das heruntergeladene ZIP-Archiv. Finden Sie dort ein weiteres ZIP-Archiv, extrahieren Sie dieses und werfen auch hier einen Blick hinein. Finden Sie im Archiv Unterverzeichnisse und Dateien, darunter eine namens pack.mcmeta, dann ist dies das ZIP-Archiv, das das eigentliche Ressourcenpaket enthält.

  2. Kopieren Sie den entpackten Ressourcenpaket-Ordner in das Verzeichnis resourcepacks im Minecraft-Ordner, z. B. per Drag & Drop. In der folgenden Abbildung sehen Sie noch mal das Beispiel des Komplettpakets Hogcraft (Windows: %appdata%\.minecraft\resourcepacks, macOS: ~/Library/Application Support/minecraft/resourcepacks, Linux: ~/.minecraft/resourcepacks). Falls Sie den Ordner nicht finden können, ist er zunächst vom Betriebssystem versteckt. Beachten Sie dann die Hinweise auf https://minecraft-buch.de/versteckte-ordner.

    Ressourcenpaket-Installation unter Windows: Legen Sie einfach den betreffenden Ordner aus dem ZIP-Archiv im Minecraft-Ordner »resourcepacks« ab.

    Ressourcenpaket-Installation unter Windows: Legen Sie einfach den betreffenden Ordner aus dem ZIP-Archiv im Minecraft-Ordner »resourcepacks« ab.

  3. Starten Sie jetzt Minecraft, und klicken Sie im Hauptmenü auf Optionen ..., dann auf Ressourcenpakete … Links erscheinen nun alle Ressourcenpakete, die Minecraft im betreffenden Verzeichnis gefunden hat, rechts sehen Sie die, die gerade aktiviert sind. Das Standardaussehen der Welt (Default) ist immer aktiviert und lässt sich auch nicht entfernen.

    Um ein Ressourcenpaket zu aktivieren, klicken Sie es von der linken in die rechte Liste. Ist der Eintrag des Ressourcenpakets rot hinterlegt (wie in dieser Abbildung) und erscheint die Meldung inkompatibel, wurde die Textursammlung für eine andere Minecraft-Version erzeugt. Probieren Sie es trotzdem aus.

    Um ein Ressourcenpaket zu aktivieren, klicken Sie es von der linken in die rechte Liste. Ist der Eintrag des Ressourcenpakets rot hinterlegt (wie in dieser Abbildung) und erscheint die Meldung inkompatibel, wurde die Textursammlung für eine andere Minecraft-Version erzeugt. Probieren Sie es trotzdem aus.

  4. Klicken Sie nun über dem Symbol des neuen Ressourcenpakets auf den Rechtspfeil, landet es in der Liste der aktiven an oberster Stelle. Dieses Übereinanderstapeln hat den Sinn, dass bei unvollständigen Paketen immer noch Reserve-Texturen aus den darunterliegenden Quellen geladen werden können, mindestens also aus dem Default-Komplettpaket.

  5. Klicken Sie auf Fertig, und warten Sie einige Sekunden, bis die neuen Texturen geladen sind und das Hauptmenü erscheint. Ab jetzt kann ganz normal weitergespielt werden.

Texturpakete für die Konsolenversionen und die Pocket Edition

Ressourcenpakete heißen auf Konsolen, Tablets und Smartphones noch Texturpakete, und sie sind mit einem Buttonklick deutlich einfacher zu installieren als auf dem PC, da sie direkt vom Hersteller kommen. Dafür sind sie aber leider kostenpflichtig:

  • In den Konsolenversionen wählen Sie beim Neustart oder Laden einer Welt aus der Texturpaket-Liste einen Kandidaten, der dann probegespielt werden kann. Allerdings lassen sich erst nach dem Entrichten eines Obolus die Spielstände speichern.

  • In der Pocket Edition können Sie die (wenigen) Texturpakete über die Optionen für einen geringen Betrag aktivieren.

 


Ihre Meinung

Wie hat Ihnen das Openbook gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre Rückmeldung. Schreiben Sie uns gerne Ihr Feedback als E-Mail an kommunikation@rheinwerk-verlag.de.

<< zurück
 Zum Rheinwerk-Shop
Zum Rheinwerk-Shop: Der Minecraft-Coach für Eltern Der Minecraft-Coach für Eltern
Jetzt Buch bestellen

 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das Openbook gefallen?
Ihre Meinung

 Buchempfehlungen
Zum Rheinwerk-Shop: The Next Level
The Next Level


Zum Rheinwerk-Shop: Dein Survival-Buch
Dein Survival-Buch


Zum Rheinwerk-Shop: Steampunk
Steampunk


Zum Rheinwerk-Shop: Das Mods-Buch
Das Mods-Buch


 Lieferung
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland, Österreich und der Schweiz
InfoInfo

 
 


Copyright © Rheinwerk Verlag GmbH 2019
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das Openbook denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt.
Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.

 
[Rheinwerk Computing]

Rheinwerk Verlag GmbH, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, service@rheinwerk-verlag.de

Cookie-Einstellungen ändern