Galileo Computing < openbook > Galileo Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

Inhaltsverzeichnis
1 Einführung
2 Grundlagen der Sprachsyntax
3 Klassendesign
4 Weitere Datentypen
5 Multithreading
6 Collections und LINQ
7 Eingabe und Ausgabe
8 Anwendungen: Struktur und Installation
9 Code erstellen und debuggen
10 Einige Basisklassen
11 Windows-Anwendungen erstellen
12 Die wichtigsten Steuerelemente
13 Tastatur- und Mausereignisse
14 MDI-Anwendungen
15 Grafiken mit GDI+
16 Drucken
17 Entwickeln von Steuerelementen
18 Programmiertechniken
19 WPF – Grundlagen
20 Layoutcontainer
21 WPF-Steuerelemente
22 Konzepte von WPF
23 Datenbankverbindung mit ADO.NET
24 Datenbankabfragen mit ADO.NET
25 DataAdapter
26 Offline mit DataSet
27 Datenbanken aktualisieren
28 Stark typisierte DataSets
A Anhang: Einige Übersichten
Stichwort

Buch bestellen
Ihre Meinung?

Spacer
<< zurück
Visual Basic 2008 von Andreas Kuehnel, Stephan Leibbrandt
Das umfassende Handbuch
Buch: Visual Basic 2008

Visual Basic 2008
3., aktualisierte und erweiterte Auflage, geb., mit DVD
1.323 S., 49,90 Euro
Rheinwerk Computing
ISBN 978-3-8362-1171-0
Pfeil 28 Stark typisierte DataSets
Pfeil 28.1 Erzeugung
Pfeil 28.1.1 Visual Studio Designer
Pfeil 28.1.2 Das Kommandozeilentool XSD.exe
Pfeil 28.2 Anatomie
Pfeil 28.2.1 Grobstruktur: Datentypen
Pfeil 28.2.2 Das typisierte DataSet
Pfeil 28.2.3 TableAdapter
Pfeil 28.2.4 Typisierte Tabelle
Pfeil 28.2.5 Typisierte Zeile
Pfeil 28.3 Datenzugriff
Pfeil 28.3.1 Datenzeilen ausgeben
Pfeil 28.3.2 Datenzeilen hinzufügen
Pfeil 28.3.3 Datenzeilen bearbeiten
Pfeil 28.3.4 Datenzeilen suchen
Pfeil 28.3.5 Spalten mit Null-Wert
Pfeil 28.3.6 Tabellenbeziehungen
Pfeil 28.4 Ein typisiertes DataSet manuell erzeugen
Pfeil 28.4.1 DataTable erzeugen
Pfeil 28.4.2 Spalten hinzufügen
Pfeil 28.4.3 Tabellenbeziehungen erstellen
Pfeil 28.5 TableAdapter erzeugen
Pfeil 28.5.1 Visual Studio Assistent
Pfeil 28.6 TableAdapter verwenden
Pfeil 28.6.1 Datenbeschaffung mit Fill
Pfeil 28.6.2 Datenbeschaffung mit GetData
Pfeil 28.6.3 Aktualisierung mit Update
Pfeil 28.6.4 Aktualisieren mit UpdateAll
Pfeil 28.6.5 Direkte Aktualisierung der Datenbank
Pfeil 28.6.6 TableAdapter mit mehreren Abfragen
Pfeil 28.6.7 TableAdapter ändern
Pfeil 28.7 Fazit: Typisierte oder nicht typisierte DataSets?


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

28.7 Fazit: Typisierte oder nicht typisierte DataSets? topZur vorigen Überschrift

Nachdem Sie das typisierte DataSet kennengelernt haben, möchte ich einige Eigenschaften auflisten, die Ihnen die Entscheidung für oder gegen die typisierte Form erleichtern sollen.

  • Die dynamische automatische Bindung von Daten an ein Windows-Kontrollelement funktioniert nur mit einem typisierten DataSet.
  • Beim typisierten DataSet kann der Compiler Sie bei der Fehlersuche durch eine Typprüfung unterstützen. Laufzeitfehler werden damit unwahrscheinlicher.
  • Der automatische Codegenerator erstellt ein typisiertes DataSet, das viel komfortabler ist als der SqlDataAdapter. Die eigene Codeerstellung wird dadurch einfacher.
  • Das untypisierte DataSet ist flexibler, und die benutzte Abfrage kann zur Laufzeit verändert werden. Im typisierten Fall muss der Quellcode verändert werden, um die Abfrage zu ändern. Dies ist aufwendig, erfordert Hintergrundwissen und ist fehlerträchtig.
  • Das typisierte DataSet erhöht den Gesamtumfang einer Anwendung.
  • Wenn Sie das typisierte DataSet mit einem geänderten Datenbankschema verwenden, wird eine Ausnahme ausgelöst. Ich betrachte dies als Vorteil, da eine solch fundamentale Änderung der Datenstruktur die gesamte Programmlogik in Frage stellen kann, und dies sollte sich darin äußern, dass das Programm unterbrochen wird.
  • Die spezifischen Methoden des typisierten DataSets können prinzipbedingt nicht in der .NET-Dokumentation auftauchen.

Da Sie Zugriff auf den Quelltext eines typisierten DataSets haben, können Sie auch einen Mittelweg gehen. Lassen Sie sich den Quelltext automatisch generieren, und passen Sie das DataSet oder den TableAdapter Ihren Bedürfnissen an. Wenn Sie dabei die Schnittstelle nicht ändern, sondern nur erweitern, können Sie alle Vorteile des typisierten DataSets ohne Verlust an Flexibilität nutzen.



Ihr Kommentar

Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre freundlichen und kritischen Rückmeldungen. >> Zum Feedback-Formular
<< zurück
  Zum Katalog
Zum Katalog: Visual Basic 2008
Visual Basic 2008
Jetzt bestellen


 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchempfehlungen
Zum Katalog: Visual Basic 2012






 Visual Basic 2012


Zum Katalog: Schrödinger programmiert C++






 Schrödinger
 programmiert C++


Zum Katalog: IT-Handbuch für Fachinformatiker






 IT-Handbuch für
 Fachinformatiker


Zum Katalog: Professionell entwickeln mit Visual C# 2012






 Professionell
 entwickeln mit
 Visual C# 2012


Zum Katalog: Windows Presentation Foundation






 Windows Presentation
 Foundation


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo




Copyright © Rheinwerk Verlag GmbH 2009
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


Nutzungsbestimmungen | Datenschutz | Impressum

Rheinwerk Verlag GmbH, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, service@rheinwerk-verlag.de