Galileo Computing < openbook > Galileo Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

Inhaltsverzeichnis
1 Einführung
2 Grundlagen der Sprachsyntax
3 Klassendesign
4 Weitere Datentypen
5 Multithreading
6 Collections und LINQ
7 Eingabe und Ausgabe
8 Anwendungen: Struktur und Installation
9 Code erstellen und debuggen
10 Einige Basisklassen
11 Windows-Anwendungen erstellen
12 Die wichtigsten Steuerelemente
13 Tastatur- und Mausereignisse
14 MDI-Anwendungen
15 Grafiken mit GDI+
16 Drucken
17 Entwickeln von Steuerelementen
18 Programmiertechniken
19 WPF – Grundlagen
20 Layoutcontainer
21 WPF-Steuerelemente
22 Konzepte von WPF
23 Datenbankverbindung mit ADO.NET
24 Datenbankabfragen mit ADO.NET
25 DataAdapter
26 Offline mit DataSet
27 Datenbanken aktualisieren
28 Stark typisierte DataSets
A Anhang: Einige Übersichten
Stichwort
Buch bestellen
Ihre Meinung?

Spacer
<< zurück
Visual Basic 2008 von Andreas Kuehnel, Stephan Leibbrandt
Das umfassende Handbuch
Buch: Visual Basic 2008

Visual Basic 2008
3., aktualisierte und erweiterte Auflage, geb., mit DVD
1.323 S., 49,90 Euro
Rheinwerk Computing
ISBN 978-3-8362-1171-0
Pfeil 16 Drucken
Pfeil 16.1 Überblick
Pfeil 16.1.1 PrintDocument
Pfeil 16.1.2 PrinterSettings
Pfeil 16.1.3 PageSettings
Pfeil 16.2 Einen Druckauftrag erteilen
Pfeil 16.2.1 Methoden und Eigenschaften von PrintDocument
Pfeil 16.2.2 Die Ereignisse in PrintDocument
Pfeil 16.2.3 Die Ereignisse BeginPrint und EndPrint
Pfeil 16.2.4 Das Ereignis QueryPageSettings
Pfeil 16.2.5 Das Ereignis PrintPage
Pfeil 16.2.6 Beenden des Druckauftrags
Pfeil 16.2.7 WYSIWYG
Pfeil 16.3 Seiteneinstellungen mit PageSettings
Pfeil 16.4 Der Drucker als PrinterSettings
Pfeil 16.4.1 Mehrere installierte Drucker
Pfeil 16.4.2 Eigenschaften von PrinterSettings
Pfeil 16.5 Steuerelemente zum Drucken
Pfeil 16.5.1 PrintDocument
Pfeil 16.5.2 PrintDialog
Pfeil 16.5.3 PageSetupDialog
Pfeil 16.5.4 PrintPreviewDialog
Pfeil 16.5.5 PrintPreviewControl
Pfeil 16.6 Drucken von Grafiken
Pfeil 16.6.1 Das Problem der Maßeinheiten
Pfeil 16.6.2 Festlegung der Einheiten und Skalierung
Pfeil 16.6.3 Größenrichtige Ausgabe einer Grafik
Pfeil 16.7 Mehrseitiger Text


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

16.4 Der Drucker als PrinterSettings Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

Das PrinterSettings-Objekt enthält die Informationen darüber, welcher Drucker zum Ausdruck verwendet wird und wie das Dokument gedruckt wird. Analog zu PageSettings im vorigen Abschnitt instanziieren Sie normalerweise kein PrinterSettings-Objekt selbst, sondern lesen es aus den Eigenschaften:

  • PrinterSettings im PrintDocument-Objekt
  • PrinterSettings im PageSettings-Objekt

Galileo Computing - Zum Seitenanfang

16.4.1 Mehrere installierte Drucker Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

Auf einem Rechner können mehrere Drucker installiert sein, die in der klassengebundenen Eigenschaft InstalledPrinters im PrinterSettings-Objekt gespeichert sind. Die Auflistung vom Typ PrinterSettings.StringCollection enthält die Namen der Drucker.

For Each Druckername As String in PrinterSettings.InstalledPrinters 
  ... 
Next

Die Anzahl der Drucker ermitteln Sie über die Eigenschaft Count der Auflistung. Der Zugriff auf einen bestimmten Drucker erfolgt über die Angabe seines Index. Die folgende Anweisung gibt beispielsweise den Namen des dritten Druckers in der Auflistung zurück:

PrinterSettings.InstalledPrinters(2)

Galileo Computing - Zum Seitenanfang

16.4.2 Eigenschaften von PrinterSettings topZur vorigen Überschrift

Wenn ein neuer Drucker installiert wird, muss bei der Installation ein Druckername zur Identifizierung angegeben werden. Diese Angabe wird in der Eigenschaft PrinterName gespeichert. Sie ist sehr wichtig, denn sie gibt den Drucker an, der zum Ausdruck verwendet wird. Wenn Sie PrinterName den Namen eines anderen, gültigen Druckers aus der InstalledPrinters-Collection zuweisen, werden sämtliche Eigenschaften des PrinterSettings-Objekts mit den zu diesem Drucker gehörenden Einstellungen belegt. Die Eigenschaft IsValid liefert in diesem Fall den Wert True.

Wenn IsDefaultPrinter den Wert True hat, wird bei ungültigem PrinterName der Standarddrucker verwendet. Mit DefaultPageSettings werden die Standardseiteneinstellungen abgerufen. Weitere Eigenschaften finden Sie in Tabelle 16.7.


Hinweis

Beim Drucken sind immer zwei PageSettings-Objekte beteiligt: Das erste enthält die Standardeinstellungen jeder zu druckenden Seite, und das zweite gilt für die zum Druck anstehende Seite. Daher ist der folgende Ausdruck False (pd ist vom Typ PrintDocument):

pd.PrinterSettings.DefaultPageSettings Is pd.DefaultPageSettings


Tabelle 16.7 Eigenschaften von »PrinterSettings« (S = Shared, R = ReadOnly)

Eigenschaft Beschreibung

CanDuplex

Gibt an, ob beidseitiges Drucken unterstützt wird.

R

Collate

Gibt an, ob die Ausgabe sortiert erfolgt.

Copies

Anzahl der zu druckenden Exemplare des Dokuments

DefaultPageSettings

Standardseiteneinstellungen für diesen Drucker

R

Duplex

Einseitiger oder zweiseitiger horizontaler/vertikaler Druck

FromPage

Nummer der ersten zu druckenden Seite

InstalledPrinters

Namen aller installierten Drucker

SR

IsDefaultPrinter

Gibt an, ob der Standarddrucker ungültige Angaben ersetzt.

R

IsPlotter

Gibt an, ob der Drucker ein Plotter ist.

R

IsValid

Gibt an, ob PrinterName einen gültigen Drucker bezeichnet.

R

LandscapeAngle

Drehwinkel zwischen Hoch- und Querformat

R

MaximumCopies

Erlaubte Anzahl Kopien

R

MaximumPage

Maximalwert für FromPage bzw. ToPage in PrintDialog

MinimumPage

Minimalwert für FromPage bzw. ToPage in PrintDialog

PaperSizes

Vom Drucker unterstützte Papierformate

R

PaperSources

Vom Drucker unterstützte Papierschächte

R

PrinterName

Name des zu verwendenden Druckers

PrinterResolutions

Vom Drucker unterstützte Auflösungen

R

PrintFileName

Dateiname bei Ausgabe in Druckdatei

PrintRange

Benutzerdefinierte Nummern der zu druckenden Seiten

PrintToFile

Gibt an, ob in eine Datei gedruckt wird.

SupporteColor

Gibt an, ob der Drucker Farbdruck unterstützt.

R

ToPage

Nummer der letzten zu druckenden Seite




Ihr Kommentar

Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre freundlichen und kritischen Rückmeldungen.






<< zurück
  Zum Katalog
Zum Katalog: Visual Basic 2008
Visual Basic 2008
Jetzt bestellen


 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchempfehlungen
Zum Katalog: Visual Basic 2012






 Visual Basic 2012


Zum Katalog: Schrödinger programmiert C++






 Schrödinger
 programmiert C++


Zum Katalog: IT-Handbuch für Fachinformatiker






 IT-Handbuch für
 Fachinformatiker


Zum Katalog: Professionell entwickeln mit Visual C# 2012






 Professionell
 entwickeln mit
 Visual C# 2012


Zum Katalog: Windows Presentation Foundation






 Windows Presentation
 Foundation


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo




Copyright © Rheinwerk Verlag GmbH 2009
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.

Nutzungsbestimmungen | Datenschutz | Impressum>

Rheinwerk Verlag GmbH, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, service@rheinwerk-verlag.de