Galileo Computing < openbook > Galileo Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

Inhaltsverzeichnis
Über den Autor
Vorwort zur 4. Auflage
1 Allgemeine Einführung in .NET
2 Grundlagen der Sprache C#
3 Klassendesign und Vererbung
4 Weitere .NET-Datentypen
5 Weitere Möglichkeiten von C#
6 Projektmanagement und Visual Studio 2008
7 Fehlerbehandlung und Debugging
8 LINQ
9 Multithreading und asynchrone Methodenaufrufe
10 Arbeiten mit Dateien und Streams
11 Serialisierung
12 Einige wichtige .NET-Klassen
13 Grundlagen zum Erstellen einer Windows-Anwendung
14 Die wichtigsten Steuerelemente
15 Tastatur- und Mausereignisse
16 MDI-Anwendungen
17 Grafische Programmierung mit GDI+
18 Das Drucken (Printing)
19 Steuerelemente entwickeln
20 Programmiertechniken
21 WPF – die Grundlagen
22 Die Layoutcontainer
23 Die WPF-Controls
24 Konzepte von WPF
25 ADO.NET – die Verbindung zu einer Datenbank herstellen
26 Die Datenbankabfrage
27 Der SqlDataAdapter
28 Daten im lokalen Speicher – das DataSet
29 Eine Datenbank aktualisieren
30 Stark typisierte DataSets
31 Weitergabe von Anwendungen
Stichwort

Buch bestellen
Ihre Meinung?

Spacer
<< zurück
Visual C# 2008 von Andreas Kuehnel
Das umfassende Handbuch
Buch: Visual C# 2008

Visual C# 2008
geb., mit DVD
1.366 S., 49,90 Euro
Rheinwerk Computing
ISBN 978-3-8362-1172-7
Pfeil 23 Die WPF-Controls
Pfeil 23.1 Ereignisse programmieren
Pfeil 23.1.1 Weiterleiten von Ereignissen
Pfeil 23.2 Die Basisklasse »Control«
Pfeil 23.3 Die Familie der Buttons
Pfeil 23.3.1 Die Klasse »Button«
Pfeil 23.3.2 Die Klasse »RepeatButton«
Pfeil 23.3.3 Die Klasse »ToggleButton«
Pfeil 23.4 Textboxen und Artverwandte
Pfeil 23.4.1 Das Steuerelement »TextBox«
Pfeil 23.4.2 Die »PasswordBox«
Pfeil 23.5 Das Steuerelement »Label«
Pfeil 23.6 »CheckBox« und »RadioButton«
Pfeil 23.6.1 Das »CheckBox«-Control
Pfeil 23.6.2 Der »RadioButton«
Pfeil 23.7 »ListBox« und »ComboBox«
Pfeil 23.7.1 Das Steuerelement »ListBox«
Pfeil 23.7.2 Die »ComboBox«
Pfeil 23.8 Die Menüleiste
Pfeil 23.8.1 Weitere Möglichkeiten der Menüleiste
Pfeil 23.9 Das Kontextmenü
Pfeil 23.10 Symbolleisten
Pfeil 23.10.1 Positionieren mit der Komponente »ToolBarTray«
Pfeil 23.11 Die Statusleiste
Pfeil 23.12 Die »Image«-Komponente
Pfeil 23.12.1 Grafik zur Laufzeit laden


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

23.12 Die »Image«-Komponente Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

In den Beispielen zuvor haben wir schon einige Male ein Image-Control in den Code eingebaut. Es ist nun an der Zeit, ein paar Worte über diese Komponente zu verlieren.

Die wohl wichtigste Eigenschaft ist Source. Dieser übergeben Sie den relativen oder absoluten Pfad einer Grafikdatei. Image ermöglicht das Laden der folgenden Bildtypen: .bmp, .gif, .ico, .jpg, .png, .wdp und .tiff. Unterscheiden sich die Größe des Image-Controls und die der Grafik, können Sie mit den Eigenschaften Stretch und StretchDirection festlegen, wie die Grafik gestreckt werden soll. StretchDirection erlaubt die Werte Both, DownOnly und UpOnly.

Abbildung 23.12 zeigt, wie sich das Strecken eines Bildes auf die Darstellung auswirkt. Der Abbildung liegt der folgende Code zugrunde:

<WrapPanel> 
  <Image Source="Images/Egypt.JPG" Margin="10" Height="200" /> 
  <Image  Source="Images/Egypt.JPG" Margin="10" Height="200" 
          Width="300" Stretch="Fill" /> 
</WrapPanel>

Abbildung 23.12 Bildanzeige »normal« und gestreckt


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

23.12.1 Grafik zur Laufzeit laden topZur vorigen Überschrift

Wenn Sie mittels Code eine Bitmap laden, kommt die Klasse BitmapImage ins Spiel, die im Namespace System.Windows.Media.Imaging definiert ist. Der Ladevorgang wird zunächst mit der Methode BeginInit initialisiert und mit EndInit abgeschlossen.

Das BitmapImage-Objekt empfängt in der Eigenschaft UriSource die Angabe der Datenquelle, die als Objekt vom Typ Uri übergeben wird. Dem Uri-Konstruktor übergeben Sie den Pfad zu der Bitmap und teilen ihm darüber hinaus mit, ob es sich um eine relative oder absolute Pfadangabe handelt.

Der Code in der XAML-Datei lautet:

<WrapPanel> 
  <Image Name="MyImage" /> 
</WrapPanel>

Das Bild soll beim Starten des Windows geladen werden. Dazu bietet sich das Ereignis Loaded an:

private void Window_Loaded(object sender, RoutedEventArgs e) { 
  BitmapImage bitmap = new BitmapImage(); 
  bitmap.BeginInit(); 
  bitmap.UriSource = new Uri("Images/Egypt.jpg", UriKind.Relative); 
  bitmap.EndInit(); 
  MyImage.Source = bitmap; 
}



Ihr Kommentar

Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre freundlichen und kritischen Rückmeldungen. >> Zum Feedback-Formular
<< zurück
  Zum Katalog
Zum Katalog: Visual C# 2008
Visual C# 2008
Jetzt bestellen


 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchtipps
Zum Katalog: Visual C# 2012






 Visual C# 2012


Zum Katalog: Professionell entwickeln mit Visual C# 2012






 Professionell
 entwickeln mit
 Visual C# 2012


Zum Katalog: Windows Presentation Foundation






 Windows Presentation
 Foundation


Zum Katalog: Schrödinger programmiert C++






 Schrödinger
 programmiert C++


Zum Katalog: C++ Handbuch






 C++ Handbuch


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo




Copyright © Rheinwerk Verlag GmbH 2008
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


[Rheinwerk Computing]

Rheinwerk Verlag GmbH, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, service@rheinwerk-verlag.de