Galileo Computing < openbook > Galileo Design - Know-how für Kreative
Know-how für Kreative

Inhaltsverzeichnis
Vorwort
1 Was gibt es Neues in Photoshop CS4?
2 Camera Raw, DNG und HDR
3 Probleme bei Digitalfotos beheben
4 Retusche
5 Schwarzweiß, Duplex und Schmuckfarben
6 Farb- und Tonwertkorrekturen
7 Farbmanagement
8 Fotomontage und Composing
9 Effekte für Text und Bild
10 Filter
11 Photoshop und Web
12 Photoshop und Druck
13 Automatisierung in Photoshop
14 Datenhandling und Teamwork
15 Tipps und Tricks
16 Photoshop und 3D
17 Photoshop und Video
18 Die DVD zum Buch
Stichwort
Ihre Meinung?

Spacer
<< zurück
Adobe Photoshop CS4 - Fortgeschrittene Techniken von Thomas Bredenfeld
Kreative Lösungen für den professionellen Arbeitsalltag
Buch: Adobe Photoshop CS4 - Fortgeschrittene Techniken

Adobe Photoshop CS4 - Fortgeschrittene Techniken
geb., komplett in Farbe, mit DVD
843 S., 59,90 Euro
Rheinwerk Design
ISBN 978-3-8362-1237-3
Pfeil 11 Photoshop und Web
Pfeil 11.1 Grundlagen des Webdesigns mit Photoshop
Pfeil 11.1.1 Photoshops Aufgaben im Web
Pfeil 11.1.2 Produktpflege innerhalb der Creative Suite
Pfeil 11.2 Verfahren und Montagetechniken
Pfeil 11.2.1 Arbeitsvorbereitung: Die Bildgröße festlegen
Pfeil 11.2.2 Mit einem Screenshot arbeiten
Pfeil 11.2.3 Die Montage-Werkzeuge in Photoshop
Pfeil 11.2.4 Bilder und HTML
Pfeil 11.2.5 Schriften für das Web
Pfeil 11.2.6 Farben für das Web
Pfeil 11.3 Bildformate im Web
Pfeil 11.3.1 GIF
Pfeil 11.3.2 PNG
Pfeil 11.3.3 JPEG
Pfeil 11.4 Zoomify
Pfeil 11.4.1 Zoomify-Export aus Photoshop
Pfeil 11.4.2 Ausgabe
Pfeil 11.4.3 Ansicht im Browser
Pfeil 11.4.4 Zoomifyer for Flash
Pfeil 11.4.5 Einsatz
Pfeil 11.5 Für Web und Geräte speichern
Pfeil 11.5.1 JPEG-Einstellungen
Pfeil 11.5.2 GIF-Einstellungen
Pfeil 11.5.3 Droplets
Pfeil 11.6 Device Central für Mobilgeräte
Pfeil 11.7 Webausgabe direkt aus Photoshop
Pfeil 11.7.1 Slicing
Pfeil 11.7.2 CSS
Pfeil 11.8 Photoshop und Fireworks
Pfeil 11.8.1 Photoshop-Dateien in Fireworks bearbeiten
Pfeil 11.8.2 Alternativen zum direkten Import aus Photoshop
Pfeil 11.8.3 Entwürfe aus Fireworks in Photoshop weiterbearbeiten
Pfeil 11.8.4 Slicing und HTML-Ausgabe aus Fireworks
Pfeil 11.8.5 HTML-Sprengstoff im Design
Pfeil 11.8.6 Mutationen und Seiten
Pfeil 11.9 Photoshop und Dreamweaver
Pfeil 11.9.1 Export aus Photoshop
Pfeil 11.9.2 Arbeiten in Dreamweaver
Pfeil 11.9.3 Fazit
Pfeil 11.10 Gestaltungselemente für das Webdesign
Pfeil 11.10.1 Grunge-Look mit Pinselspitzen
Pfeil 11.10.2 Stretched Pixels
Pfeil 11.10.3 Fake Barcode
Pfeil 11.10.4 Stilmix: Fotografische und zeichnerische Elemente
Pfeil 11.10.5 Farbverfremdungen
Pfeil 11.11 Nützliche Helfer
Pfeil 11.11.1 Art Directors Toolkit
Pfeil 11.11.2 xScope
Pfeil 11.11.3 Caliper
Pfeil 11.11.4 GridMaker
Pfeil 11.11.5 Layout Grid Generator
Pfeil 11.11.6 Firefox: Web Developer und Firebug
Pfeil 11.11.7 Microsoft Internet Explorer: Developer Toolbar und Entwicklertools

11 Photoshop und Web

War Photoshop zu Beginn seiner Karriere vor allem ein Bildbearbeitungsprogramm mit dem Hauptziel der Druckausgabe, deckt es seit den Kinderjahren des Internets mehr und mehr den ständig wachsenden Gestaltungsbedarf im Web ab.


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

11.1 Grundlagen des Webdesigns mit Photoshop Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

Von den Nutzern in diesem Bereich zu ihrem Hauptwerkzeug gemacht und von Adobe auch immer klarer in dieser Richtung positioniert, kümmert sich Photoshop schon lange nicht mehr nur um ordentlich komprimierte JPEG- und GIF-Dateien, sondern ist der Dreh- und Angelpunkt der Gestaltung im Web überhaupt geworden.


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

11.1.1 Photoshops Aufgaben im Web Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

So lässt sich die Anwendung von Photoshop im Webbereich grob in zwei Bereiche unterteilen:

  • einerseits in die Ausgabe von webtauglichen und für diesen Zweck hochoptimierten Grafikdateien und
  • andererseits in die umfassenden Gestaltungsaufgaben für Webauftritte.

Vor allem bei Letzterem kann man Photoshop nicht isoliert betrachten, denn Adobe hat große Anstrengungen unternommen, die verschiedenen Programme der Creative Suite gerade für diese Aufgabe mit möglichst guten Schnittstellen zu versehen.


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

11.1.2 Produktpflege innerhalb der Creative Suite topZur vorigen Überschrift

Mit der Creative Suite 4 ist laut Adobe die Integration der ehemaligen Macromedia-Produkte Fireworks, Flash und Dreamweaver abgeschlossen, was sich auch im nun endlich einheitlichen Userinterface äußert.

Von ImageReady, das ehemals als Schwesterprogramm von Photoshop für einen Teil von dessen Webaufgaben verantwortlich war, ist mittelweile außer ein paar Icons und einigen Codestückchen in der HTML-Ausgabe nichts mehr übrig geblieben.

Fireworks und Photoshop | Wenn man bei der Creative Suite von Web- und Screendesign redet, muss man auch über Fireworks sprechen. Das ehemalige Macromedia-Programm war von Beginn an als direkter Konkurrent zu Adobes Webwerkzeugen platziert, sodass es nach der Übernahme durch Adobe eine ganze Reihe von Zweigleisigkeiten gab und gibt. Deswegen ist es nicht ganz einfach, die Fähigkeiten beider Programme für bestimmte Aufgaben zu bewerten und gleichzeitig voneinander abzugrenzen. Adobe selbst bewirbt deshalb Fireworks auch als »Rapid Prototyping Tool«.

Die Vektorzeichnungsfähigkeiten von Fireworks gehen über die Möglichkeiten von Photoshop hinaus und basieren auf der alten Engine von Macromedia FreeHand, das als direkter Konkurrent von Illustrator nach der Übernahme von Macromedia durch Adobe vom Markt genommen wurde.

Den Screendesign-Workflow hat sich Adobe nun in etwa so gedacht, dass das Design in Photoshop gestalterisch durchgeführt und mit Fireworks in funktionierende Websites bzw. Vorstufen davon umgesetzt wird. Wir werden noch sehen, dass das bis dato nicht ganz so gut funktioniert, wie man sich das vielleicht vorstellen mag.

In Fireworks als kombiniertem Vektor- und Pixelgrafik-Werkzeug können aber auch komplette Screendesigns entwickelt werden, wenn komplexere gestalterische Mittel, die Photoshop (und auch Illustrator) zur Verfügung stellt, nicht gebraucht werden oder zuerst einmal nur skizziert werden sollen. Umgekehrt kann auch ein Screendesign-Entwurf in Fireworks begonnen und in Photoshop verfeinert und finalisiert werden. Die weiteren Schnittstellen von Fireworks in Richtung Flash und mit der ActionScript-Entwicklungsumgebung Flex können Fireworks in bestimmten Fällen zu einer Art Grafikzentrale für Webdesignaufgaben machen.

Als Fazit dieser Umschichtungen wird man ab jetzt im Bereich »Photoshop und Web« immer auch Fireworks berücksichtigen müssen. Wir werden uns daher der Zusammenarbeit der beiden Programme ausführlich widmen.

Dreamweaver und Photoshop | Ein weiteres Programm, das im Bereich Webdesign eng mit Photoshop zusammenarbeitet, ist die Webentwicklungsumgebung Dreamweaver. Verlief hier früher eher eine Art Trennlinie zwischen Technikern und Kreativen, ist nun die Integration des Grafikprogramms Photoshop mit diesem Programmier- und Coding-Werkzeug so gut, dass sich einige Arbeitsabläufe sehr verkürzt haben und beide direkt zusammenarbeiten können. Auch hierzu folgen im Weiteren Details.

Mehr denn je und vor allem im Bereich Webentwicklung ist es wichtig, über das Zusammenspiel der einzelnen Programme Bescheid zu wissen. Die Aufgabenteilung, die Adobe bei der Planung seiner Suite zwischen den einzelnen Programmen vorgesehen hat, ist natürlich immer hinterfragbar, und bei der Mächtigkeit der gesamten Produktpalette ist der richtige Weg für eine konkrete Aufgabe nicht immer leicht zu erkennen.

Eine Grundvoraussetzung für jedes Webdesign sind die technischen Grundlagen der im Web verwendeten Grafikformate. Ohne einigermaßen fundiertes Wissen über die technischen Rahmenbedingungen, die gestalterischen Beschränkungen durch Übertragungsbandbreite und Darstellungskompromisse im Browser sowie über Eigenheiten der dadurch bedingten Bilddateiformate ist ein vernünftiges Screendesign für das Web kaum möglich.



Ihr Kommentar

Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre freundlichen und kritischen Rückmeldungen. >> Zum Feedback-Formular
<< zurück
  Zum Katalog
Zum Katalog: Adobe Photoshop CS4 - Fortgeschrittene Techniken






Adobe Photoshop CS4
Fortgeschrittene Techniken

bestellen


 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchtipps
Zum Katalog: Adobe Photoshop CS6 und CC






 Adobe Photoshop
 CS6 und CC


Zum Katalog: Photoshop Lightroom 5






 Photoshop
 Lightroom 5


Zum Katalog: Photoshop Artworks






 Photoshop Artworks


Zum Katalog: Adobe Photoshop für Fortgeschrittene






 Adobe Photoshop für
 Fortgeschrittene


Zum Katalog: Die Schöne und das Biest






 Die Schöne und
 das Biest


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo





Copyright © Rheinwerk Verlag GmbH 2010
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


Nutzungsbestimmungen | Datenschutz | Impressum

Rheinwerk Verlag GmbH, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, service@rheinwerk-verlag.de