Galileo Computing < openbook > Rheinwerk Design - Know-how für Kreative
Know-how für Kreative

Inhaltsverzeichnis
Vorwort
1 Was gibt es Neues in Photoshop CS4?
2 Camera Raw, DNG und HDR
3 Probleme bei Digitalfotos beheben
4 Retusche
5 Schwarzweiß, Duplex und Schmuckfarben
6 Farb- und Tonwertkorrekturen
7 Farbmanagement
8 Fotomontage und Composing
9 Effekte für Text und Bild
10 Filter
11 Photoshop und Web
12 Photoshop und Druck
13 Automatisierung in Photoshop
14 Datenhandling und Teamwork
15 Tipps und Tricks
16 Photoshop und 3D
17 Photoshop und Video
18 Die DVD zum Buch
Stichwort
Ihre Meinung?

Spacer
<< zurück
Adobe Photoshop CS4 - Fortgeschrittene Techniken von Thomas Bredenfeld
Kreative Lösungen für den professionellen Arbeitsalltag
Buch: Adobe Photoshop CS4 - Fortgeschrittene Techniken

Adobe Photoshop CS4 - Fortgeschrittene Techniken
geb., komplett in Farbe, mit DVD
843 S., 59,90 Euro
Rheinwerk Design
ISBN 978-3-8362-1237-3
Pfeil 1 Was gibt es Neues in Photoshop CS4?
Pfeil 1.1 Eine lange Geschichte
Pfeil 1.2 Produktpflege im Detail
Pfeil 1.3 Photoshop einfacher machen
Pfeil 1.3.1 Neue Benutzeroberfläche
Pfeil 1.3.2 Photoshop erweitern
Pfeil 1.3.3 Neue Korrekturen- und Masken-Palette
Pfeil 1.3.4 Pinselspitzen direkt einstellen
Pfeil 1.4 Neue Features
Pfeil 1.4.1 Content Aware Scaling
Pfeil 1.4.2 Focus Stacking
Pfeil 1.4.3 Kugelpanoramen
Pfeil 1.4.4 Erweiterte 3D-Funktionen
Pfeil 1.4.5 Pixel Bender
Pfeil 1.5 Photoshop und Hardware
Pfeil 1.5.1 64-Bit-Unterstützung
Pfeil 1.6 Adobe Bridge und Camera Raw
Pfeil 1.6.1 Adobe Photoshop Lightroom 2
Pfeil 1.6.2 Camera Raw


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

1.3 Photoshop einfacher machen Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

Unter dieses Motto haben die Entwickler die Version CS4 von Photoshop gestellt. Das äußert sich ein einer Reihe von Maßnahmen, die die komplexe Riesen-Applikation Photoshop für den Nutzer ein wenig von Ballast befreien sollen. Zum ersten Mal hat Adobe z. B. Features entfernt, wenn auch meist nicht ersatzlos. Das Zusammenstellen von Bildern zum sogenannten Kontaktabzug gibt es ebenso wie das Erzeugen von Web-Fotogalerien nicht mehr. Das kann Bridge CS4 jetzt besser und noch dazu innerhalb der Creative Suite programmübergreifend. Trotzdem bietet Adobe die alten Features optional zum Nachinstallieren an. Dieser Feature-Verlust ist an den nötigen Stellen in diesem Buch vermerkt.

Auch werden nun in der Standard-Konfiguration nicht mehr alle verfügbaren Menübefehle gezeigt, sondern nur noch eine Auswahl der wichtigsten. Das kann natürlich geändert werden.

Abbildung 1.3 Aktivieren verborgener Menü-befehle


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

1.3.1 Neue Benutzeroberfläche Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

Ein ganz wesentlicher Teil dieses Konzepts ist die neue Benutzeroberfläche. Unter der Motorhaube wurde sie nicht nur für alle Creative-Suite-Programme vereinheitlicht, sondern auch technisch auf eine neue, plattformübergreifende Basis gestellt. Das bedeutet eine weitere Angleichung der Oberfläche bei Mac und Windows. So läuft Photoshop CS4 am Mac nun auch wahlweise wie auf Windows in einem sogenannten Anwendungsrahmen. Lediglich das Menü bleibt am Mac noch an der oberen Bildschirmkante. Zusätzlich lasen sich jetzt mehrere Dokumente in Tabs oder Reitern (»Registerkarten«) anordnen.

Details zum Umgang mit der neuen Benutzeroberfläche finden Sie in Kapitel 15.

Abbildung 1.4 Die neue Oberfläche von Photoshop CS4 mit Tabs und dem neuen Anwendungsrahmen am Mac


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

1.3.2 Photoshop erweitern Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

Eine weitere, technische Auswirkung der neuen Benutzeroberfläche von Photoshop CS4 ist die Möglichkeit, nun in Photoshop eigene Paletten, die Adobe jetzt »Bedienfelder« (engl. »Panels«) nennt, anzulegen. Adobe selbst macht davon z. B. beim Farbschema-Werkzeug »Kuler« Gebrauch (Abbildung 1.5), das nun nicht mehr nur online verfügbar, sondern in Photoshop integriert ist. Weil diese Panels auf der Flash- und Flex-Technologie basieren, können sie natürlich auch aus Photoshop heraus Verbindungen zum Internet aufbauen.

Abbildung 1.5 Das Panel »Kuler«

Abbildung 1.6 Eigene Photoshop-Paletten bauen

Vor allem kann man sich selbst in diesen Panels leicht eigene Paletten mit den Werkzeugen und Befehlen zusammenstellen, die man bei der täglichen Arbeit wirklich braucht. Auch dies ist im Sinne des Adobe-Konzepts zur Vereinfachung der Oberfläche gedacht. Das ergänzt die bisher schon verfügbaren Anpassungsmöglichkeiten, die Photoshop für seine Oberfläche bietet, ganz erheblich. Das Werkzeug, mit dem man diese eigenen Panels erstellen kann, hört auf den Namen »Adobe Configurator«. Es ist erst nach dem Release von Photoshop CS4 fertig geworden und gehört deshalb nicht zum Lieferumfang des Programms. Wo Sie es herbekommen und wie Sie damit Ihren »eigenen Photoshop zusammenbauen« können, erfahren Sie im Detail in Kapitel 15.

Abbildung 1.7 Eigene Panels erstellen mit Adobe Configurator


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

1.3.3 Neue Korrekturen- und Masken-Palette Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

Eine der augenfälligsten Neuerungen bietet zwar an sich fast keine neuen Features, vereinfacht und beschleunigt allerdings den Umgang mit einigen lang vertrauten Werkzeugen. Einstellungsebenen haben nun keinen sogenannten »modalen« Dialog mehr, der vorn steht und alles andere im Programm blockiert, bis man auf OK oder Abbrechen klickt.

Abbildung 1.8 Die neuen Paletten für die Übersicht über die Korrekturen und deren Anwendung bei Einstellungsebenen

Stattdessen gibt es eine neue Palette namens Korrekturen, die permanent aktiv ist. Das hat zur Folge, dass man sich von einigen gewohnten Shortcuts verabschieden muss. Auch wenn diese neue Palette an sich nach kurzer Eingewöhnung sehr vorteilhaft ist, ist dieser Aspekt noch nicht gut gelöst. Hier hat Adobe allerdings bereits zugegeben, dass noch Handlungsbedarf besteht. Einzelheiten zur Korrekturen-Palette finden Sie in Abschnitt 6.3.

Neu ist in der Palette bei einigen Funktionen wie den Gradationskurven oder Farbton/Sättigung das Im-Bild-Korrekturwerkzeug, das Adobe aus Lightroom in Photoshop übernommen hat und mit dem man durch Klicken und Ziehen im Bild Parameter der jeweiligen Korrektur direkt und schnell einstellen kann.

Abbildung 1.9 Das neue Im-Bild-Korrekturwerkzeug

Auch die Ebenenmasken haben eine solche neue Palette bekommen. Sie bringt ebenfalls fast keine neuen Funktionen, sondern fasst nur bekannte Befehle sehr sinnvoll zusammen, die sonst an den verschiedensten Stellen im Hauptmenü oder in Paletten- oder Kontextmenüs verteilt sind. Sehr brauchbar ist die neue Möglichkeit, Vektormasken direkt und einstellbar mit einer weichen Kante versehen zu können. Einzelheiten zu dieser Neuerung finden Sie in Abschnitt 8.6.

Abbildung 1.10 Die neue Masken-Palette


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

1.3.4 Pinselspitzen direkt einstellen topZur vorigen Überschrift

Eine sehr gute Idee ist die neue Möglichkeit, die Spitzen aller Werkzeuge, die auf Pinseln basieren, sofort und interaktiv im Bild zu verstellen, ohne eine Palette oder die gewohnten Shortcuts benutzen zu müssen. Durch Kombinationen von Taste Ctrl -, Taste Alt - und Taste Apfel -Taste am Mac und von Taste Alt -, Taste Shift - und gedrückter rechter Maustaste bei Windows kann man direkt im Bild sowohl die Größe der Pinselspitze als auch die Härte verändern. Für manche Photoshop-Nutzer, vor allem diejenigen, die viel mit Retusche zu tun haben, ist dies eine der wichtigsten Neuerungen der Version CS4 überhaupt. Details hierzu stehen in Abschnitt 4.1.2.

Abbildung 1.11 Interaktives Verstellen von Pinselspitzen



Ihre Meinung

Wie hat Ihnen das Openbook gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre Rückmeldung. Schreiben Sie uns gerne Ihr Feedback als E-Mail an kommunikation@rheinwerk-verlag.de.

<< zurück
  Zum Rheinwerk-Shop
Zum Rheinwerk-Shop: Adobe Photoshop CS4 - Fortgeschrittene Techniken






Adobe Photoshop CS4
Fortgeschrittene Techniken

bestellen


 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das Openbook gefallen?
Ihre Meinung

 Buchtipps
Zum Rheinwerk-Shop: Adobe Photoshop CS6 und CC






 Adobe Photoshop
 CS6 und CC


Zum Rheinwerk-Shop: Photoshop Lightroom 5






 Photoshop
 Lightroom 5


Zum Rheinwerk-Shop: Photoshop Artworks






 Photoshop Artworks


Zum Rheinwerk-Shop: Adobe Photoshop für Fortgeschrittene






 Adobe Photoshop für
 Fortgeschrittene


Zum Rheinwerk-Shop: Die Schöne und das Biest






 Die Schöne und
 das Biest


 Lieferung
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland, Österreich und der Schweiz
InfoInfo





Copyright © Rheinwerk Verlag GmbH 2010
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das Openbook denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt.
Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


Nutzungsbestimmungen | Datenschutz | Impressum

Rheinwerk Verlag GmbH, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, service@rheinwerk-verlag.de

Cookie-Einstellungen ändern