Rheinwerk Computing < openbook > Rheinwerk Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

Inhaltsverzeichnis
Vorwort
1 Einleitung
2 Installation
3 Frontend
4 Backend
5 Inhalte erstellen und verändern
6 Eine erste Webseite
7 Das Website-Design
8 Benutzer und Bereiche
9 Module, Plug-ins, Komponenten
10 Pflege der Webseite
11 Eine Site aufbauen
12 Was macht ein Template aus?
13 Tools zur Template-Erstellung
14 Barrierefreiheit
15 Aus der Trickkiste
16 Joomla! als professionelle Geschäftsplattform
17 Online-Shop: VirtueMart
18 Formulare: BreezingForms und ChronoForms
19 Dokumentenverwaltung: Docman und Attachments
20 Kalender: JEvent und iWebCal
21 Bildergalerien: Zoom Media Gallery und JoomGallery
22 Joomla! als Community-Treff
23 Weblogs: IDoBlog und MMS Blog
24 Wiki: JoomlaWiki
25 Forum: FireBoard
26 Gästebücher
27 Noch mehr Kommunikation
28 Installation beim Webhost
29 Backup und Upgrade
30 Tools
31 Standard-Erweiterungen
32 Mehrsprachigkeit
33 Suchmaschinenoptimierung
34 Statistik
35 Performance
36 Datentransfer und FTP-Modus
37 Sicherheit
38 Troubleshooting
39 Mein erstes Modul
40 Die Joomla!-API
41 Plug-ins erstellen
42 Eine eigene Komponente
A Parameter der unterschiedlichen Menütypen
B Die Joomla!-API
C Glossar
D Inhalt der DVD
Stichwort
Ihre Meinung?

Spacer
<< zurück
Joomla! 1.5 von Anja Ebersbach, Markus Glaser, Radovan Kubani
Das umfassende Handbuch
Buch: Joomla! 1.5

Joomla! 1.5
geb., mit DVD
820 S., 34,90 Euro
Rheinwerk Computing
ISBN 978-3-89842-881-1
Pfeil 33 Suchmaschinenoptimierung
Pfeil 33.1 Suchmaschinenlogik
Pfeil 33.1.1 Keywords
Pfeil 33.1.2 On-Page-Optimierung: Inhalt
Pfeil 33.1.3 On-Page-Optimierung: Technisches
Pfeil 33.1.4 Off-Page-Optimierung
Pfeil 33.2 SEO in Joomla!
Pfeil 33.3 Die sh404SEF-Komponente
Pfeil 33.3.1 Konfiguration
Pfeil 33.3.2 URLs verwalten
Pfeil 33.3.3 Metadaten
Pfeil 33.4 Verwertungsmodelle – AdSense
Pfeil 33.4.1 Funktionsweise
Pfeil 33.4.2 Anmeldung
Pfeil 33.4.3 Integration von AdSense

»Beim Tanzen gibt es keine Fehler, nur Variationen!« Flavio Alborino

33 Suchmaschinenoptimierung

Bei der Fülle von Internetseiten, die mittlerweile online sind, reicht es nicht mehr aus, einfach nur gute Inhalte zu haben und ein paar Freunde darüber zu informieren. Man will ja schließlich gesehen werden! Zentraler Dreh- und Angelpunkt für die Generierung von Aufmerksamkeit für die eigene Seite sind die Suchmaschinen, oder – um das Kind beim Namen zu nennen – momentan im deutschsprachigen Raum vor allem Google. Um dort auf einen guten Platz zu kommen, ist viel Geduld und Geschick notwendig. Wenn Sie jedoch einige Regeln beachten, so haben Sie gute Chancen, die Zahl der Besucher Ihrer Seite deutlich zu erhöhen.


Rheinwerk Computing - Zum Seitenanfang

33.1 Suchmaschinenlogik Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

Die schier unglaubliche Masse von mittlerweile über 150.000.000 Webseiten kann durch intellektuelle, also durch Menschen erstellte Kataloge nicht mehr erschlossen werden. Der Schlüssel zu einer immer noch vorhandenen Zugänglichkeit der Seiten sind die Suchmaschinen, die Tag und Nacht unermüdlich das Web durchforsten und die Inhalte zutage bringen.

Suchmaschinen wie Google oder Yahoo! bestehen vereinfacht gesagt aus zwei Komponenten: zum einen natürlich aus einer Komponente, nennen wir sie den Rechercheur, die Suchanfragen entgegennimmt, in das riesige Archiv der Internetseiten geht und über mehr oder minder intelligente Vergleiche und Schlussfolgerungen eine Zahl von Seiten zurückbringt, von denen sie glaubt, sie seinen für den Fragenden relevant. Die Algorithmen, mit denen diese Vergleiche angestellt werden, sind das am besten gehütete Geheimnis der Suchmaschinenbetreiber, da sie über die Qualität der Suchergebnisse entscheiden.

Zum anderen gibt es die Crawler, Robots oder Spider, die sich über registrierte Domains und die dort gesetzten Links von Seite zu Seite hangeln, die Inhalte herunterladen, analysieren und so abspeichern, dass die Recherche-Komponente sie schnell und effizient verarbeiten kann.

Beide Teile der Suchmaschine bestehen nur aus bestimmten, vorhersehbaren Verarbeitungsregeln. In den Anfangszeiten dieser Programme war es daher relativ leicht, die Bewertungskriterien für die Relevanz einer Seite zu manipulieren und dadurch ein gutes Ranking, also einen guten Platz in der Trefferliste zu einem bestimmten Stichwort, zu erlangen. Dadurch wurden die Suchergebnisse jedoch wieder schlechter und die Ergebnisse durch Suchmaschinen-Spam verwässert. Die Suchmaschinenbetreiber erfanden neue, effizientere Mechanismen. Und so sind die Algorithmen von Google, Yahoo! und Co. mittlerweile sehr effizient. Um ein gutes Ranking zu erhalten, müssen Sie tatsächlich qualitativ guten Inhalt bereitstellen. Das ist die Faustregel. Daneben gibt es einige Bereiche, von denen bekannt ist, dass die Crawler sie besonders beachten. Diese werden im folgenden Abschnitt aufgeführt. Sie nicht zu beachten, heißt, dem Erfolg der Webseite unnötige Steine in den Weg zu legen. Aber klar ist auch: Es gibt keine Garantie, dass die folgenden Tipps zum gewünschten Erfolg führen. Das liegt allein in der Hand der Suchmaschinenbetreiber.


Rheinwerk Computing - Zum Seitenanfang

33.1.1 Keywords Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

Das A und O einer erfolgreichen Optimierung der Seiteninhalte für Suchmaschinen ist die Kenntnis der Suchbegriffe, unter denen Ihre Seite gefunden werden soll. Was gibt ein Besucher in das Suchfeld ein? Wenn Sie beispielsweise eine Seite zum Thema »Tanzen« haben, kann es sein, dass die meisten Leute nach »Salsa tanzen« suchen. Haben Sie also einen Beitrag zu diesem Thema, erhöht das die Wahrscheinlichkeit, gefunden zu werden.

Abbildung 33.1 Das Google-Keyword-Tool

Um sich über Suchwortkombinationen zu informieren, stehen einige Dienste im Netz zur Verfügung. Einer davon kommt direkt von Google und kann unter dieser URL aufgerufen werden:

https://adwords.google.de/select/KeywordToolExternal

Wenn Sie dort nach »joomla« suchen, stellen Sie fest, dass viele Suchanfragen zum Thema »Template« stattfinden. Es lohnt sich also, dazu einen Beitrag auf Ihrer Seite zu schreiben.


Rheinwerk Computing - Zum Seitenanfang

33.1.2 On-Page-Optimierung: Inhalt Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

Optimierung kann an mehreren Stellen ansetzen. Von On-Page-Optimierung spricht man, wenn auf der Seite selbst Maßnahmen getroffen werden, die die Auffindbarkeit verbessern. Zunächst sollten Sie Ihre Seite inhaltlich fit für die Suchmaschinen machen. Die inhaltliche Gestaltung einer Seite ist die Basis für eine Indizierung durch den Robot.

Dieser sucht nach verschiedenen Anhaltspunkten, um die Seite einzuordnen:

  • Suchmaschinen neigen dazu, einen Artikel mit einem Keyword zu assoziieren. Vermeiden Sie also, thematisch auf einer Seite zu springen. Vielmehr sollten Sie versuchen, sich auf ein Konzept zu konzentrieren.
  • Der Seitentitel (im <TITLE>-Tag) sollte aussagekräftig sein und zum Thema der Seite passen. Klar ist, dass es nicht zielführend ist, eine Seite über »Tanzen« mit »Motorsport« zu überschreiben.
  • Ähnliches gilt für die Überschriften. So sollten Sie das <H1>-Tag nur einmal auf der Seite verwenden und dort auch eine aussagekräftige Bezeichnung eingeben.
  • Der Text eines Beitrags sollte eine vernünftige Länge aufweisen. Als Faustregel gelten fünf Absätze. Hier ist es möglich, wichtige Wörter kursiv oder fett hervorzuheben.
  • Vermeiden Sie doppelte Inhalte, und kopieren Sie schon gar nicht von anderen Seiten. Das wird von den Suchmaschinen mit einem Malus bestraft und schiebt Sie auf die hinteren Ergebnisseiten. Dazu zählen leider auch doppelte Domainnamen, beispielsweise la-joomla.de und lajoomla.de, wenn diese nicht sauber über Umleitungen (Redirects) aufeinander bezogen werden.

Generell sollten Ihre Texte so gestaltet sein, dass sie nicht nur Suchmaschinen, sondern vor allem Ihre Besucher überzeugen.


Rheinwerk Computing - Zum Seitenanfang

33.1.3 On-Page-Optimierung: Technisches Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

Einige Eigenschaften Ihrer Seite, die nicht direkt Einfluss auf den darstellbaren Inhalt haben, sind dennoch bedeutend für die Suchmaschinen. Hier gibt es einiges zu beachten:

  • Verwenden Sie sprechende URLs statt kryptischer PHP-Parameter. Am besten ist im Pfad der URL schon das eine oder andere Keyword mit enthalten.
  • Vermeiden Sie doppelte Inhalte. Sollten Sie Seiten umgezogen haben oder eine alternative Webadresse verwenden wollen, so gehen Sie wie folgt vor: Bestimmen Sie eine der Seiten als maßgebliche Seite für den Suchindex. Von den anderen Seiten leiten Sie mithilfe des Fehlercodes 301 (Redirect permanent) auf die Zielseite um.
  • Versteckte Inhalte im <Body>-Bereich sind Gift für das Ergebnisranking und führen mittlerweile bei einigen Suchmaschinenbetreibern zum Ausschluss aus der Trefferliste. Also: Verwenden Sie keine weiße Schrift auf weißem Hintergrund, keine Divs, die über Keyword-Listen liegen, etc. Diese Tricks kennen die Suchmaschinen mittlerweile.
  • Verwenden Sie keine Bilder, um die Texte in der Navigation darzustellen. Diese können von den Robots nicht gelesen werden. Wenn Sie Bilder verwenden, statten Sie diese mit Alternativ-Texten aus.
  • Meta-Tags haben mittlerweile nicht mehr die Bedeutung für die Beschreibung einer Seite, die sie schon mal hatten. Dennoch wird beispielsweise der Bereich aus <Description> bei Google in der Trefferliste mit angezeigt. Es lohnt sich also schon deshalb, dieses Tag zu setzen.
  • Verwenden Sie beim Aufbau Ihrer Seite sauberes HTML-Markup. Kennzeichnen Sie beispielsweise Überschriften konsequent mit den <Hx>-Tags. Ein <div class=«heading«> wird von den Suchmaschinen nicht verstanden.
  • Achten Sie auf die interne Verlinkung. Robots steigen häufig auf der Startseite Ihrer Homepage ein und folgen den Links in die Seite hinein. Seiten, die Sie nicht indizieren wollen (beispielsweise das Impressum) können Sie mit dem Attribut rel=«nofollow« im Link versehen. Einige Robots verstehen dieses Attribut und folgen dem Link nicht.

Rheinwerk Computing - Zum Seitenanfang

33.1.4 Off-Page-Optimierung topZur vorigen Überschrift

Neben dem Erscheinungsbild und der Struktur der eigenen Seite ist für Suchmaschinen die »Nachbarschaft« von Bedeutung. Diese wird im Internet durch Links hergestellt. Dabei spielen sowohl eingehende als auch ausgehende Links eine Rolle. Links zu externen Seiten stellen eine thematische Beziehung mit Ihrer Seite her. Suchmaschinen nutzen diese zur Einordnung. Sparen Sie also nicht mit externen Links, am besten zu thematisch verwandten Webseiten.

Der weitaus schwierigere, aber auch wichtigere Part ist das Sammeln von Links. Je mehr Seiten auf die Ihre verlinken, desto höher wird diese von den Suchmaschinen eingestuft. Auch dabei sollten Sie darauf achten, dass diese Links von thematisch relevanten Seiten kommen. Zudem ist es hilfreich, wenn die verlinkenden Seiten selbst hoch bei den Suchmaschinen eingestuft sind.



Ihr Kommentar

Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre freundlichen und kritischen Rückmeldungen. >> Zum Feedback-Formular
<< zurück
  Zum Katalog
Zum Katalog: Joomla! 1.5 - Das umfassende Handbuch





Joomla! 1.5 -
Das umfassende Handbuch

Jetzt bestellen


 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchtipps
Zum Katalog: Joomla! 3.5






 Joomla! 3.5


Zum Katalog: Top-Rankings bei Google und Co






 Top-Rankings bei
 Google und Co


Zum Katalog: Erfolgreiche Websites






 Erfolgreiche Websites


Zum Katalog: WordPress 4






 WordPress 4


Zum Katalog: Webseiten erstellen für Einsteiger






 Webseiten erstellen
 für Einsteiger


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo




Copyright © Rheinwerk Verlag GmbH 2009
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


[Rheinwerk Computing]

Rheinwerk Verlag GmbH, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, service@rheinwerk-verlag.de