Rheinwerk Computing < openbook > Rheinwerk Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

Inhaltsverzeichnis
Vorwort
1 Einleitung
2 Installation
3 Frontend
4 Backend
5 Inhalte erstellen und verändern
6 Eine erste Webseite
7 Das Website-Design
8 Benutzer und Bereiche
9 Module, Plug-ins, Komponenten
10 Pflege der Webseite
11 Eine Site aufbauen
12 Was macht ein Template aus?
13 Tools zur Template-Erstellung
14 Barrierefreiheit
15 Aus der Trickkiste
16 Joomla! als professionelle Geschäftsplattform
17 Online-Shop: VirtueMart
18 Formulare: BreezingForms und ChronoForms
19 Dokumentenverwaltung: Docman und Attachments
20 Kalender: JEvent und iWebCal
21 Bildergalerien: Zoom Media Gallery und JoomGallery
22 Joomla! als Community-Treff
23 Weblogs: IDoBlog und MMS Blog
24 Wiki: JoomlaWiki
25 Forum: FireBoard
26 Gästebücher
27 Noch mehr Kommunikation
28 Installation beim Webhost
29 Backup und Upgrade
30 Tools
31 Standard-Erweiterungen
32 Mehrsprachigkeit
33 Suchmaschinenoptimierung
34 Statistik
35 Performance
36 Datentransfer und FTP-Modus
37 Sicherheit
38 Troubleshooting
39 Mein erstes Modul
40 Die Joomla!-API
41 Plug-ins erstellen
42 Eine eigene Komponente
A Parameter der unterschiedlichen Menütypen
B Die Joomla!-API
C Glossar
D Inhalt der DVD
Stichwort
Ihre Meinung?

Spacer
<< zurück
Joomla! 1.5 von Anja Ebersbach, Markus Glaser, Radovan Kubani
Das umfassende Handbuch
Buch: Joomla! 1.5

Joomla! 1.5
geb., mit DVD
820 S., 34,90 Euro
Rheinwerk Computing
ISBN 978-3-89842-881-1
Pfeil 10 Pflege der Webseite
Pfeil 10.1 Seitenweite Einstellungen
Pfeil 10.1.1 Seite
Pfeil 10.1.2 Suchmaschinenoptimierung und Metainformation
Pfeil 10.1.3 Benutzer
Pfeil 10.2 Länder und Sprachen
Pfeil 10.3 Mail-Versand
Pfeil 10.3.1 Sendmail
Pfeil 10.3.2 PHP Mail
Pfeil 10.3.3 SMTP
Pfeil 10.4 Technische Vorgaben
Pfeil 10.5 Medien

»Tanzen ist wie Politik: für beides braucht man einen klaren Kopf.« Unbekannt

10 Pflege der Webseite

Wenn Sie ein Joomla!-System betreiben, sind Sie sozusagen der Kapitän der Homepage. Sie legen grob fest, wo es lang geht, brauchen aber eine Crew, die mitmacht. Trotzdem gibt es einige Entscheidungen und Verantwortlichkeiten, die nur bei Ihnen liegen. Das betrifft z. B. das allgemeine Erscheinungsbild, die Funktionalität und die Sicherheit. Die Möglichkeiten, Pflichten und Risiken, die Sie dabei haben, wollen wir im folgenden Kapitel besprechen.


Rheinwerk Computing - Zum Seitenanfang

10.1 Seitenweite Einstellungen Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

Dynamische Inhalte werden nicht nur innerhalb von Artikeln erzeugt, sondern betreffen oft die gesamte Seite. Der Titel, der im Browserfenster angezeigt wird, ist so ein Fall, ebenso wie die Metadaten, die mit jeder aufgerufenen Seite ausgegeben werden und den Suchmaschinen beim Indizieren helfen. Viele dieser allgemeinen Einstellungen können Sie in der Konfiguration vornehmen, die Sie unter Site • Konfiguration finden. Lassen Sie sich nicht durch die Fülle der Parameter irritieren. Wir werden im Folgenden die wichtigsten besprechen.


Rheinwerk Computing - Zum Seitenanfang

10.1.1 Seite Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

Der erste Teil der Einstellungen, die Sie im Reiter Site vornehmen können, betrifft die Erreichbarkeit der Seite. Sie können die Homepage beispielsweise für Wartungszwecke mit einem einzigen Mausklick in der Option Seite offline deaktivieren. Wenn Sie nun speichern und ins Frontend wechseln, sehen Sie einen Kasten mit der Offline-Nachricht und einem Anmeldeformular.

Abbildung 10.1 Joomla! im Offline-Modus

Für unangemeldete Benutzer ist die Seite also nicht mehr sichtbar, registrierte Autoren können sich jedoch nach wie vor einloggen. So können Sie in Ruhe Ihre Homepage vorbereiten. Für unser weiteres Vorgehen sollten Sie die Seite jetzt im Backend wieder online schalten.

Den allgemeinen Titel der Site, der auch in der Titelleiste des Browsers und in Bookmarks angegeben wird, stellen Sie im Feld Seitenname ein. Für Redakteure können Sie in diesem Register zentral festlegen, welcher Editor als Standardoption zur Verfügung gestellt werden soll (Standard-WYSIWYG-Editor). Im Core-Paket von Joomla! haben Sie hier die Möglichkeit, TinyMCE oder XStandard Lite auszuwählen (vgl. Abschnitt 3.3, »Der Editor TinyMCE im Detail«).


XStandard Lite ist deaktiviert
Damit der XStandard-Editor in der Liste auftaucht, muss er zunächst in der Plug-in-Verwaltung aktiviert werden.


Zudem können Sie ein für alle Mal festlegen, wie lang die Listen im Backend sein sollen (Listenlänge). Der Standard ist hier 20, das kann in der täglichen Arbeit aber unter Umständen zu wenig sein.


Rheinwerk Computing - Zum Seitenanfang

10.1.2 Suchmaschinenoptimierung und Metainformation Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

Im Kasten SEO können Sie die Verwendung suchmaschinenfreundlicher URLs aktivieren (SEO steht für Search Engine Optimization). Internetadressen, wie sie von vielen dynamischen Webseiten erzeugt werden, enthalten die anzuzeigende Seite meistens als Parameter, d. h. in dem Teil der URL, der dem ? folgt. Suchmaschinen wiederum nehmen diesen Teil der Adresse nicht in ihren Index auf, was dazu führt, dass diese Seiten nicht mit Suchmaschinen gefunden werden können. Eine Lösung für dieses Problem ist, die Parameter als Teil des URL-Pfads zu tarnen, d. h. mit / anzugeben.

Die Option Suchmaschinenfreundliche URLs bewirkt genau das. Sehen Sie sich zunächst im Frontend den Link an, der im Browser in der Adressleiste angezeigt wird, wenn Sie auf Home klicken:

http://localhost/joomla/index.php?option=com_content&view=frontpage&Itemid=1

Ändern Sie nun in der Konfiguration die Option auf »Ja«, und sehen Sie sich die URL erneut an. Die sieht jetzt so aus:

http://localhost/index.php/home

Übersichtlicher, finden Sie nicht? Das sehen auch die Programme der Suchmaschinen so.


Vorsicht nach der Umstellung
Testen Sie die Seite ausgiebig, nachdem Sie auf suchmaschinenfreundliche URLs umgeschaltet haben. Die Umstellung bedeutet einen relativ tiefen Eingriff ins System. Gelegentlich kann es vorkommen, dass die eine oder andere Seite im SEO-Modus nicht mehr angezeigt wird.


Ebenfalls zur Suche dienen die sogenannten Metadaten. Das sind in der Seite mitgelieferte Beschreibungen des Inhalts, die Schlüsselbegriffe und typisierte Informationen enthalten. Im Kasten Metadaten können Sie unter Globale Metadaten-Beschreibung einen Text zu Ihrer Seite angeben, der dann in den meisten Suchmaschinen in der Trefferanzeige mit ausgegeben wird. Im Feld Globale Metadaten-Schlüsselwörter können Sie durch Kommas getrennt mehrere Schlüsselbegriffe angeben, von denen Sie denken, dass sie die Seite gut charakterisieren. Diese werden von vielen Suchmaschinen bei der Indizierung bevorzugt beachtet. Sie sehen also, dass diesen beiden Einträgen eine große Bedeutung zukommt, wenn Sie wollen, dass Ihre Seite bei Google, Yahoo! & Co. eine gute Position in der Trefferliste erhält. Die Beschreibung sollte nicht zu lang sein, vielleicht ein oder zwei Sätze, die einige für den Inhalt Ihrer Seite charakteristische Wörter enthalten. Bei den Schlüsselwörtern ist es mittlerweile nicht mehr nötig, ja sogar kontraproduktiv, alle möglichen Varianten von Groß- und Kleinschreibung oder Einzahl und Mehrzahl eines einzigen Wortes anzugeben. Besser ist auch hier, eine Reihe von möglichst treffenden Wörtern zu finden. Die letzten beiden Optionen steuern die Ausgabe von Titel (Zeige Titel-Metadaten) und Autor (Zeige Autor-Metadaten) als Metainformation der Seite und sollten auf »Ja« stehen, um den Suchmaschinen möglichst viele Informationen über eine Seite zu liefern.


Rheinwerk Computing - Zum Seitenanfang

10.1.3 Benutzer topZur vorigen Überschrift

Bei einer normalen Installation von Joomla! steht es allen Besuchern Ihrer Seite frei, sich über das Frontend als Benutzer einzutragen. Das ist nicht immer erwünscht, zum Beispiel gerade dann, wenn es Bereiche gibt, die nur ausgewählte Benutzer sehen sollen. Daher können Sie die eigenhändige Registrierung abschalten. Gehen Sie dazu in die Konfiguration und dort auf den Reiter System. Dort finden Sie den Kasten Benutzer. Wenn Sie Benutzerregistrierung erlauben auf »Nein« stellen, kann sich kein Besucher mehr selbst registrieren. Es gibt aber auch Mechanismen, um bei aktivierter Anmeldung Missbrauch nach Möglichkeit zu vermeiden. Die Standardeinstellungen sind hier eigentlich sehr gut gewählt. Neue Benutzer werden über Benutzergruppe neu registrierter Benutzer der Gruppe »Registriert« zugeordnet, d. h., sie haben keine Bearbeitungsrechte. Zudem wird nach der Registrierung eines Users zunächst eine Bestätigungs-E–Mail mit einem Aktivierungslink an ihn geschickt, wenn Neue Benutzerkonto-Aktivierung auf »Ja« gestellt ist. So können Sie sichergehen, dass die E–Mail-Adresse auch wirklich existiert.

Vielleicht ist Ihnen das auch schon passiert: Sie bearbeiten einen Text, denken dabei etwas länger nach, wollen speichern und bekommen die Fehlermeldung, dass Sie nicht eingeloggt sind. Schuld daran ist eine Sicherheitseinstellung, die nach einer gewissen Zeit von Inaktivität – und die Bearbeitung eines Textes im Editor ist für den Server ebenfalls Inaktivität – die Anmeldung deaktiviert. Wenn Ihnen die Zeit zu kurz ist, können Sie die Dauer unter dem Reiter System im Bereich Session im Parameter Gültigkeit ändern. Hier legen Sie fest, wie lange ein User eingeloggt bleibt, wenn er inaktiv ist. Der Standardwert liegt bei 15 Minuten.



Ihr Kommentar

Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre freundlichen und kritischen Rückmeldungen. >> Zum Feedback-Formular
<< zurück
  Zum Katalog
Zum Katalog: Joomla! 1.5 - Das umfassende Handbuch





Joomla! 1.5 -
Das umfassende Handbuch

Jetzt bestellen


 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchtipps
Zum Katalog: Joomla! 3.5






 Joomla! 3.5


Zum Katalog: Top-Rankings bei Google und Co






 Top-Rankings bei
 Google und Co


Zum Katalog: Erfolgreiche Websites






 Erfolgreiche Websites


Zum Katalog: WordPress 4






 WordPress 4


Zum Katalog: Webseiten erstellen für Einsteiger






 Webseiten erstellen
 für Einsteiger


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo




Copyright © Rheinwerk Verlag GmbH 2009
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


[Rheinwerk Computing]

Rheinwerk Verlag GmbH, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, service@rheinwerk-verlag.de