Rheinwerk Computing < openbook > Rheinwerk Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

Inhaltsverzeichnis
Vorwort
1 Einleitung
2 Installation
3 Frontend
4 Backend
5 Inhalte erstellen und verändern
6 Eine erste Webseite
7 Das Website-Design
8 Benutzer und Bereiche
9 Module, Plug-ins, Komponenten
10 Pflege der Webseite
11 Eine Site aufbauen
12 Was macht ein Template aus?
13 Tools zur Template-Erstellung
14 Barrierefreiheit
15 Aus der Trickkiste
16 Joomla! als professionelle Geschäftsplattform
17 Online-Shop: VirtueMart
18 Formulare: BreezingForms und ChronoForms
19 Dokumentenverwaltung: Docman und Attachments
20 Kalender: JEvent und iWebCal
21 Bildergalerien: Zoom Media Gallery und JoomGallery
22 Joomla! als Community-Treff
23 Weblogs: IDoBlog und MMS Blog
24 Wiki: JoomlaWiki
25 Forum: FireBoard
26 Gästebücher
27 Noch mehr Kommunikation
28 Installation beim Webhost
29 Backup und Upgrade
30 Tools
31 Standard-Erweiterungen
32 Mehrsprachigkeit
33 Suchmaschinenoptimierung
34 Statistik
35 Performance
36 Datentransfer und FTP-Modus
37 Sicherheit
38 Troubleshooting
39 Mein erstes Modul
40 Die Joomla!-API
41 Plug-ins erstellen
42 Eine eigene Komponente
A Parameter der unterschiedlichen Menütypen
B Die Joomla!-API
C Glossar
D Inhalt der DVD
Stichwort
Ihre Meinung?

Spacer
<< zurück
Joomla! 1.5 von Anja Ebersbach, Markus Glaser, Radovan Kubani
Das umfassende Handbuch
Buch: Joomla! 1.5

Joomla! 1.5
geb., mit DVD
820 S., 34,90 Euro
Rheinwerk Computing
ISBN 978-3-89842-881-1
Pfeil 4 Backend
Pfeil 4.1 Der Weg ins Backend
Pfeil 4.2 Eine Übersicht über die Startseite
Pfeil 4.2.1 Kontrollzentrum
Pfeil 4.2.2 Schnellübersicht
Pfeil 4.2.3 Menü
Pfeil 4.2.4 Statusleiste
Pfeil 4.3 Die Bearbeitungsansichten
Pfeil 4.3.1 Die Werkzeugleiste
Pfeil 4.3.2 Listenansicht
Pfeil 4.3.3 Editieransicht
Pfeil 4.3.4 Vorschau
Pfeil 4.4 Organisation der Inhalte
Pfeil 4.5 Hilfe


Rheinwerk Computing - Zum Seitenanfang

4.3 Die Bearbeitungsansichten Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

Im Backend finden Sie neben der Startseite mit dem Kontrollzentrum verschiedene andere Ansichten. Jede dieser Perspektiven bietet eigene Optionen und Zugriffsmöglichkeiten auf die Elemente des CMS. Die wichtigsten Bearbeitungsansichten, nämlich die Listen- und die Editieransicht sowie die Vorschaumöglichkeiten, wollen wir hier besprechen.


Rheinwerk Computing - Zum Seitenanfang

4.3.1 Die Werkzeugleiste Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

Die Werkzeugleiste ist kontextsensitiv, d. h., je nachdem, welches Element gerade bearbeitet wird, zeigt sie unterschiedliche Funktionen an. In der folgenden Tabelle haben wir die häufigsten Schaltflächen aufgeführt; die komplette Liste finden Sie im Anhang in der Tabelle A.2.


Tabelle 4.2 Wichtige Optionen der Werkzeugleiste

Symbol Beschreibung
Icon

Erstellt abhängig vom Kontext ein neues Element, z. B. ein neues Menü.

Icon

Veröffentlicht das aktuell ausgewählte Element. In Massenmail bedeutet es das Verschicken einer Mail.

Icon

Macht den ausgewählten Inhalt auf der Website unsichtbar.

Icon

Schaltet das jeweilige Objekt in die Editieransicht.

Icon

Schiebt Elemente in den Papierkorb.

Icon

Zeigt das entsprechende Element in einer Vorschau an.

Icon

Speichert das bearbeitete Element in der Datenbank und springt auf die übergeordnete Managerebene.

Icon

Bricht den Bearbeitungsvorgang ab und wechselt in die übergeordnete Ebene. In der Userverwaltung loggen Sie damit Nutzer aus.

Icon

Führt zu den Hilfeseiten.



Rheinwerk Computing - Zum Seitenanfang

4.3.2 Listenansicht Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

In der Listenansicht können Sie alle Elemente eines bestimmten Verwaltungsbereichs betrachten und auf sie zugreifen. Diese Ansicht ist meistens die erste Ebene unter einem Manager. Die Funktionalitäten der Werkzeugleiste passen sich den jeweiligen Objekten an. In manchen Bereichen gibt es sogar zusätzliche Optionen wie z. B. eine Sortierfunktion.

Der große Vorteil dieser Oberfläche ist, dass Sie in den meisten Listen gleich mehrere Objekte markieren und modifizieren können. Um dies zu tun, setzen Sie einfach einen Haken vor das gewünschte Element. Im Gegensatz zur Editieransicht werden diese Elemente bei der Bearbeitung nicht gesperrt.

Nehmen wir als Beispiel die Liste der Beiträge (Abbildung 4.4), zu der Sie über einen Klick auf Beiträge gelangen.

Abbildung 4.4 Die Listenansicht von Beiträgen

Falls die Aufstellung der Inhalte sehr lang ist, können Sie die Anzahl der auf einer Seite gezeigten Ergebnisse am Ende der Liste mit Anzeige # beschränken. Die Tabelle selbst besitzt folgende Spalten:


Tabelle 4.3 Die Parameter der Listenansicht

Spalte Inhalt

#

Nummerierung

*

Checkboxen zum Markieren der Elemente; mithilfe der Checkbox in der Titelleiste lassen sich alle Elemente auswählen.

Titel

Titel des Objekts

Freigegeben

Diese Optionen sind möglich:

Icon Wird demnächst veröffentlicht.
Icon Veröffentlicht.
Icon Veröffentlichungszeitraum abgelaufen.
Icon Nicht veröffentlicht.

Startseite

Einstellung, ob der Artikel auf der ersten Seite im Frontend veröffentlicht werden soll.

Reihenfolge

Möglichkeit, die einzelnen Elemente neu zu ordnen, indem man sie mit den Pfeilen nach oben oder unten schiebt. Über das kleine Diskettensymbol speichern Sie die neue Reihenfolge.

Zugriffsebene

Klärt die Zugriffslevel:

Öffentlich: für alle zu bearbeiten

Registriert: nur für eingeloggte User

Admin: für den Autor und Nutzer mit Administratorenrechten

Bereich

Nennt die übergeordneten Bereiche mit ihrem Titel.

Kategorie

Nennt die übergeordnete Kategorie mit ihrem Titel.

Autor

Verfasser des Artikels

Datum

Datum der Veröffentlichung

Zugriffe

Anzahl der Hits, d. h. wie oft auf den Artikel zugegriffen wurde

ID

ID-Kennung


Die meisten Parameter sind anklickbar und ändern ihren Status (z. B. bei Freigegeben) oder wechseln in die Editieransicht des jeweiligen Objekts.

Rechts über der Liste sehen Sie einige Eingabefelder, mit denen Sie die Elemente nach bestimmten Kriterien filtern können (Abbildung 4.5).

Abbildung 4.5 Die Filtermöglichkeiten in der Listenansicht der Beiträge

Im linken Eingabefeld können Sie sich den Bereich aussuchen, in den mittleren die Kategorie und den Autor. Ganz rechts lässt sich die Auswahl noch einmal durch Selektion eines Beitragsstatus einschränken. Die Filter geben Ihnen in ihren aufklappbaren Listen bereits die anwählbaren Optionen vor.

Die Listeneinträge sind jetzt sortierbar. Klicken Sie einfach auf die Beschriftung der Spalte, nach der angeordnet werden soll. Jetzt erscheint neben dem Namen ein kleines graues Dreieck. Zeigt die Spitze nach oben, wird aufsteigend sortiert. Mit einem weiteren Klick auf den Spaltennamen können Sie die Reihenfolge umdrehen. Die Spitze des Dreiecks zeigt dann nach unten.


Rheinwerk Computing - Zum Seitenanfang

4.3.3 Editieransicht Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

Dieser Bearbeitungstyp konzentriert sich auf ein einzelnes Objekt, z. B. auf einen User, einen Artikel oder ein Menü. Je nach Art des Elements variieren die Bearbeitungsoberflächen im Aussehen und in ihren Funktionalitäten. Es gibt verschiedene Wege, in den Bearbeitungsmodus zu gelangen: Klicken Sie in der Listenansicht oder in der Schnellübersicht auf das jeweilige Element. Sie könnten ein Element aber auch markieren und über Bearbeiten aus der Werkzeugleiste öffnen. Wenn Sie mit Neu ein neues Objekt generieren, werden Sie automatisch in den Editiermodus gebracht.

Sobald Sie sich in dieser Ansicht befinden, wird das jeweilige Objekt gesperrt bzw. ausgecheckt. Das bedeutet, dass kein anderer Nutzer darauf zugreifen kann. Dies ist durchaus sinnvoll, denn wenn mehrere User gleichzeitig z. B. einen Inhalt ändern wollten, würde sich lediglich die Bearbeitung einer Person durchsetzen. Die anderen Eingaben gingen verloren.

Ein gesperrtes Element erkennen Sie in der Listenansicht an einem Schloss vor dem jeweiligen Titel (Abbildung 4.6).


Elemente entsperren
Über den Menübefehl Werkzeuge • Globales Einchecken können Sie gesperrte Elemente wieder entsperren. Dazu benötigen Sie allerdings Administratorrechte.


Abbildung 4.6 Gesperrter Artikel

Die Strategie, Elemente während des Editiervorgangs auszuchecken, funktioniert aber nur, wenn der User den Bearbeitungsprozess über Speichern oder Abbrechen stets ordnungsgemäß abschließt und so das Objekt wieder für andere Nutzer freigegeben wird. Um dies zu unterstützen, ist das Menü deaktiviert, solange ein Element gesperrt ist. Das heißt, man kann die Editieransicht nicht einfach über einen Menübefehl verlassen.

Die wichtigste Editieransicht ist die der Inhalte (Abbildung 4.7).

Abbildung 4.7 Editieransicht eines neuen Artikels

Sie unterscheidet sich im Backend und Frontend nur durch die Anordnung ihrer Bereiche und einige Parametereinstellungen, auf die wir später zu sprechen kommen. Wenn Sie einen Blick auf ihre grundlegenden Funktionen (wie z. B. die Textformatierung) werfen wollen, möchten wir Sie bitten, in Abschnitt 3.3, »Der Editor TinyMCE im Detail«, nachzusehen.

Als Letztes wollen wir Ihnen den Bearbeitungsmodus der Menüs vorstellen, der durch seine Einfachheit besticht (Abbildung 4.8).

Abbildung 4.8 Die Bearbeitung eines einzelnen Menüs


Rheinwerk Computing - Zum Seitenanfang

4.3.4 Vorschau topZur vorigen Überschrift

Nachdem die Vorschau im Frontend eher stiefmütterlich implementiert wurde, bietet das Backend sogar zwei verschiedene Möglichkeiten der Vorschau.

Wenn Sie sich im Editiermodus befinden, können Sie sich über Vorschau aus der Werkzeugleiste das Ergebnis Ihrer Arbeit ansehen. Ein neues Fenster mit der Vorschau des gerade modifizierten Objekts wird geöffnet.

Für eine Vorschau auf die gesamte Site steht Ihnen der Menüpunkt Vorschau in der Statusleiste zur Verfügung.



Ihr Kommentar

Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre freundlichen und kritischen Rückmeldungen. >> Zum Feedback-Formular
<< zurück
  Zum Katalog
Zum Katalog: Joomla! 1.5 - Das umfassende Handbuch





Joomla! 1.5 -
Das umfassende Handbuch

Jetzt bestellen


 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchtipps
Zum Katalog: Joomla! 3.5






 Joomla! 3.5


Zum Katalog: Top-Rankings bei Google und Co






 Top-Rankings bei
 Google und Co


Zum Katalog: Erfolgreiche Websites






 Erfolgreiche Websites


Zum Katalog: WordPress 4






 WordPress 4


Zum Katalog: Webseiten erstellen für Einsteiger






 Webseiten erstellen
 für Einsteiger


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo




Copyright © Rheinwerk Verlag GmbH 2009
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


[Rheinwerk Computing]

Rheinwerk Verlag GmbH, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, service@rheinwerk-verlag.de