Rheinwerk Computing < openbook > Rheinwerk Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

Inhaltsverzeichnis
Vorwort
1 Einleitung
2 Installation
3 Frontend
4 Backend
5 Inhalte erstellen und verändern
6 Eine erste Webseite
7 Das Website-Design
8 Benutzer und Bereiche
9 Module, Plug-ins, Komponenten
10 Pflege der Webseite
11 Eine Site aufbauen
12 Was macht ein Template aus?
13 Tools zur Template-Erstellung
14 Barrierefreiheit
15 Aus der Trickkiste
16 Joomla! als professionelle Geschäftsplattform
17 Online-Shop: VirtueMart
18 Formulare: BreezingForms und ChronoForms
19 Dokumentenverwaltung: Docman und Attachments
20 Kalender: JEvent und iWebCal
21 Bildergalerien: Zoom Media Gallery und JoomGallery
22 Joomla! als Community-Treff
23 Weblogs: IDoBlog und MMS Blog
24 Wiki: JoomlaWiki
25 Forum: FireBoard
26 Gästebücher
27 Noch mehr Kommunikation
28 Installation beim Webhost
29 Backup und Upgrade
30 Tools
31 Standard-Erweiterungen
32 Mehrsprachigkeit
33 Suchmaschinenoptimierung
34 Statistik
35 Performance
36 Datentransfer und FTP-Modus
37 Sicherheit
38 Troubleshooting
39 Mein erstes Modul
40 Die Joomla!-API
41 Plug-ins erstellen
42 Eine eigene Komponente
A Parameter der unterschiedlichen Menütypen
B Die Joomla!-API
C Glossar
D Inhalt der DVD
Stichwort
Ihre Meinung?

Spacer
<< zurück
Joomla! 1.5 von Anja Ebersbach, Markus Glaser, Radovan Kubani
Das umfassende Handbuch
Buch: Joomla! 1.5

Joomla! 1.5
geb., mit DVD
820 S., 34,90 Euro
Rheinwerk Computing
ISBN 978-3-89842-881-1
Pfeil 1 Einleitung
Pfeil 1.1 Content-Management
Pfeil 1.2 Die Geschichte von Joomla!
Pfeil 1.3 Weiterentwicklung zu Version 1.5
Pfeil 1.4 Open Source
Pfeil 1.5 Einige Grundbegriffe
Pfeil 1.6 Die Technik
Pfeil 1.7 Wie entsteht eine Seite?
Pfeil 1.8 Einsatzmöglichkeiten
Pfeil 1.9 Ein Blick über den Tellerrand
Pfeil 1.10 Joomla!-Seiten
Pfeil 1.11 Wichtige Ressourcen im Netz


Rheinwerk Computing - Zum Seitenanfang

1.6 Die Technik topZur vorigen Überschrift

Joomla! ist eine Webapplikation. Wenn Sie die Seite über den Browser aufrufen, arbeiten Sie auf einem Computer, der Client genannt wird. Er sendet über das Internet eine Anfrage an einen Server. Dort wird Ihre Anfrage entgegengenommen und verarbeitet. Der Server ist ein Programm auf einem Rechner im Internet, der Joomla! ausführt und mit Ihrem Client kommuniziert. Je nachdem, was angefordert wird, sendet der Server eine entsprechende Seite aus dem Frontend oder eine Oberfläche des Backends zurück an den Client. Das Ergebnis wird dort wieder im Browser angezeigt.


Server ist nicht gleich Rechner
Der Server ist genau genommen ein Programm. Das bedeutet, dass ein Webserver auch auf dem gleichen Rechner laufen kann wie der Browser. Das ist beispielsweise dann der Fall, wenn Sie wie in diesem Buch mit einer Testumgebung arbeiten.


Wir haben den Vorgang in Abbildung 1.2 für Sie skizziert.

Was passiert auf dem Server? Wenn die Anfrage vom Webserver (z. B. Apache oder IIS) entgegengenommen wird, sendet dieser normalerweise eine HTML-Seite an den Client. Im Fall einer Webapplikation jedoch erkennt er anhand der Endung ».php«, dass es sich um ein Skript handelt, das gesondert ausgeführt werden muss. Er startet also das PHP-Skript von Joomla! und damit die Verarbeitung des Content-Management-Systems. Dieses nimmt zuerst einige Prüfungen vor, beispielsweise ob derjenige, der eine Anfrage stellt, angemeldet ist und ob er die nötigen Rechte hat, die geforderte Seite zu sehen. Wenn das der Fall ist, wird die Seite aus den einzelnen Komponenten zusammengebaut. Diese Komponenten haben Sie zum Teil im Backend vorgegeben, zum Teil werden sie vom System direkt erstellt. Zunächst wird der Inhalt aus der Datenbank (MySQL) geholt und an der richtigen Stelle in die HTML-Vorlage eingebaut, die als Datei vorliegt. Dann werden die Module aufgerufen, die zusätzliche Ausgaben produzieren, beispielsweise das Menü. Hier wird auch gekennzeichnet, in welchem Menübereich man sich gerade befindet. Dies ist wieder eine dynamische Ausgabe. Das PHP-Skript platziert diese an den entsprechenden Positionen in der Vorlage. Ist die Seite »zusammengesteckt«, also der komplette HTML-Code erzeugt, wird sie an den Webserver übergeben, der sie dann an den Client-Rechner verschickt.

Abbildung 1.2 Die Technik von Joomla!

In der Testumgebung, die wir in diesem Buch verwenden, liegen Client (also der Browser) und Server auf einem Rechner, so dass keine Kommunikation über das Internet stattfindet. Der zugrunde liegende Mechanismus ist aber der gleiche, da in diesem Fall zumindest zwei Programme miteinander kommunizieren.



Ihr Kommentar

Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre freundlichen und kritischen Rückmeldungen. >> Zum Feedback-Formular
<< zurück
  Zum Katalog
Zum Katalog: Joomla! 1.5 - Das umfassende Handbuch





Joomla! 1.5 -
Das umfassende Handbuch

Jetzt bestellen


 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchtipps
Zum Katalog: Joomla! 3.5






 Joomla! 3.5


Zum Katalog: Top-Rankings bei Google und Co






 Top-Rankings bei
 Google und Co


Zum Katalog: Erfolgreiche Websites






 Erfolgreiche Websites


Zum Katalog: WordPress 4






 WordPress 4


Zum Katalog: Webseiten erstellen für Einsteiger






 Webseiten erstellen
 für Einsteiger


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo




Copyright © Rheinwerk Verlag GmbH 2009
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


[Rheinwerk Computing]

Rheinwerk Verlag GmbH, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, service@rheinwerk-verlag.de